Werbung

Dieser dänische Künstler hat auf der ganzen Welt riesige, recycelte Holztrolle versteckt

Dieser dänische Künstler hat auf der ganzen Welt riesige, recycelte Holztrolle versteckt

Der dänische Künstler Thomas Dambo ist dafür bekannt, dass er aus recyceltem Holz große, anspruchsvolle Skulpturen schafft. Nachdem er 99 hölzerne Trolle in Dänemark, Belgien, Deutschland, den USA, Puerto Rico und Südkorea gebaut hat, hat er gerade den 100. hinzugefügt. Aber der befindet sich an einem geheimnisvollen Ort. Um den 100. Troll zu finden, muss man zuerst alle 99 anderen finden. Könnte dies die größte Schatzsuche der Welt sein?

Wo kann ich die Trolle finden?

Thomas Dambo hat eine komplexe Schatzsuche ins Leben gerufen, um die "Mondmutter" zu finden, seine 100. Trollskulptur einer schwangeren Mutter, die sich, wie er sagt, "zur Geburt an den geheimsten Ort im Wald verkrochen hat".

Seine riesigen Figuren sind von skandinavischen Volksmärchen inspiriert. Sie stehen oft abseits der ausgetretenen Pfade, um Kinder und Erwachsene in die Natur zu locken und um zu zeigen, was man mit recycelten Materialien alles machen kann: "Ich hoffe, dass meine Kunst ein Teil der Bewegung sein kann, die den Menschen zeigt, dass Müll nicht eklig und nicht wertlos ist und dass man ihn nicht einfach verbrennen sollte", erklärt Dambo."Es ist etwas, das den Wert hat, Tausende von Menschen dazu zu bringen, es wie einen Schatz am Ende einer Schatzsuche zu finden." Dambos Skulpturen wurden nach seinen Angaben von etwa 10 Millionen Menschen besucht. Jede von ihnen ist einzigartig, mit eigenem Namen, Design und Persönlichkeit.

Wie man die Schatzsuche abschließt

Um die Mondmutter, auf Dänisch "Måne Mor" genannt, zu finden, müssen die Fans die Codes auf den Tafeln neben den ersten 99 Trollen auf der ganzen Welt zusammensetzen. Obwohl sie in vielen Ländern zu finden sind, befinden sich die meisten in den USA und in Dambos Heimatland Dänemark.

Dambo verbrachte neun Jahre mit dem Bau der Trolle und wollte sich für den 100. etwas Besonderes einfallen lassen:"Ich beschloss, einen supergeheimen Troll zu bauen und ihn zu einer komplizierten Schatzsuche zu machen, die zu all den anderen Trollen führt, die ich im Laufe der Jahre gebaut habe", sagt er.

Wenn die Fans alle Codes gefunden haben, wird ein Rätsel den Standort des neuen Trolls verraten. "Es ist ein bisschen kryptisch, ein bisschen schwierig", gibt Dambo zu.

Wie konstruiert Thomas Dambo seine Trolle?

Die Werke von Dambo bestehen fast vollständig aus recycelten Materialien. Das Gesicht der Mondmutter zum Beispiel ist aus Eichenholzresten einer dänischen Bodenbelagsfirma gefertigt. "Ich baue alle meine Sachen gerne aus Abfall, weil ich glaube, dass Abfall ein Schatz ist", sagt Dambo.

Während des Baus seines 100. Werks unternahm Dambo große Anstrengungen, um die Baustelle geheim zu halten. Er teilte nicht einmal seinem eigenen Team den genauen Standort bis zur letzten Phase mit. Außerdem ließ er sein Team jeden Tag einen anderen Weg für den Zugang benutzen, um keine Spuren zu hinterlassen und keine Besucher anzulocken.Einige der Standorte von Dambos Trollen befinden sich in abgelegener Wildnis und erforderten, dass sein Team das gesamte Material für den Bau von Hand zum Standort transportierte.

Sehen Sie sich das Video oben an, um mehr von Dambos Trollen zu sehen.