Werbung

Dakota Johnson: Ihre Meinung zu Taylor Swift

Dakota Johnson credit:Bang Showbiz
Dakota Johnson credit:Bang Showbiz

Dakota Johnson bezeichnete Taylor Swift in ihrem Monolog auf ‚Saturday Night Live‘ als die „mächtigste Person Amerikas“.

Die 34-jährige Schauspielerin moderierte die Sketch-Show an diesem Wochenende zum zweiten Mal und als sie über ihre erste Nacht als Host im Jahr 2015 nachdachte, konnte sie nicht widerstehen, sich über den ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump lustig zu machen, während sie die ‚Anti-Hero‘-Sängerin lobte.

Als ein Foto von ihr auf der Leinwand erschien, auf dem sie 2015 vor einem mit Stars besetzten Publikum stand, sagte sie: „Das letzte Mal, dass ich moderiert habe, war direkt nach der 40. SNL. Bei diesem Special saß ich tatsächlich im Publikum. Schauen Sie sich dieses Foto an, schauen Sie sich diese Ansammlung von Menschen an: Sarah Palin, George Lucas, Steven Spielberg. Und schau mal, wer direkt hinter mir sitzt.“ Dann zoomte die Kamera heran und zeigte den ehemaligen Präsidenten, der ebenfalls im Publikum saß. Dakota fügte hinzu: „Verrückt, so nah bei jemandem zu sitzen, der die mächtigste Person Amerikas werden würde.“ Doch dann zoomte die Kamera auf Taylor, die vor Dakota saß, was das Publikum zum Jubeln veranlasste.

An anderer Stelle in ihrem Monolog hatte Justin Timberlake einen Überraschungsauftritt und scherzte über sein eigenes „Comeback“ vor seiner musikalischen Darbietung später in der Show. Dakota sagte: „Heute Abend ist auch eine Art Wiedersehen für mich und Justin Timberlake. Wir waren sogar zusammen in einem Film namens ‚The Social Network‘.“ Justin erschien dann auf der Bühne, woraufhin Dakota, die eine Szene in ‚The Social Network‘ hatte, ihn fragte: „Was machst du hier oben, hast du dich verlaufen?“ Der 42-jährige Sänger erklärte, er habe seine Stimme gehört und gedacht, es sei sein Stichwort. Dakota sagte: „Ich bin so glücklich, dass du meine Show für dein Comeback ausgewählt hast.“ Justin antwortete: „Comeback, nennen wir das so? Okay, ich verstehe, was das ist. Das ist der Punkt, an dem wir einen Witz machen.“