Daniela Katzenberger & Lucas Cordalis: Ultimatum für zweites Kind

Sie sind ein glückliches Paar, ob Tochter Sophia ein Geschwisterchen bekommt, scheint vor allem von einem Faktor abzuhängen: Katzenbergers Ehemann Lucas Cordalis. . (Bild: TF-Images/Getty Images)

Zweites Kind für Daniela Katzenberger? Das hängt vor allem von ihrem Ehemann Lucas ab, erklärt der Reality-TV-Star – und setzt ihm ein eindeutiges Ultimatum.

Immer wieder wird Daniela Katzenberger gefragt, wann sie ein zweites Kind bekommt – eine Frage, die bei dem Reality-TV-Star allem Anschein nach einen wunden Punkt trifft. Denn wann und ob Tochter Sophia ein Geschwisterchen bekommt, scheint vor allem von einem Faktor abzuhängen: Katzenbergers Ehemann Lucas Cordalis.


Dem stellte sie nun ein klares Ultimatum, wie sie RTL erzählte: „Ich habe gesagt, wenn es nächstes Jahr nicht klappt, dann lassen wir es“, so Katzenberger. Dafür hat sie auch einen triftigen Grund – Cordalis’ biologische Uhr! „Nicht, weil ich zu alt werde, sondern – ich muss es leider so sagen – Lucas wird ja dieses Jahr 51. Und ich will, dass das Kind möglichst lange etwas von Papa hat.“


Allerdings gilt es da auch noch eine gewisse Durststrecke zu überwinden: „Die Kleine schläft ja noch bei uns im Bett oder hat ihr Kinderbettchen vor unserem Bett. Da geht halt auch nichts. Es ist halt schwierig. Ich kann ja auch mein Ei schlecht rüber nach Mallorca schmeißen, wenn ich hier in Deutschland vor der Kamera stehe.“

Vor wenigen Monaten schien sie noch etwas optimistischer. Auf Baby Nummer zwei angesprochen antwortete sie dem „Südkurier“: „Daran arbeiten wir bereits. Mal sehen, ob und wann es klappt. Das weiß man ja nie. Mein Körper ist ja schließlich keine Maschine, die man einfach programmieren kann.“

Nun muss sich der Sohn von Schlagersänger Costa Cordalis also ordentlich ranhalten, wenn er noch einmal stolzer Papa werden will.