Werbung

Darum trinken Katzen beim Fressen kein Wasser

Es wäre so praktisch, funktioniert aber leider nicht: Wer die Wasserschale seiner Katze direkt neben dem Fressnapf platziert, sorgt dafür, dass die Katze daraus gerade nicht trinken wird. Dahinter steckt ein Instinkt, der die Katze vor gesundheitlichen Gefahren schützen soll.

Katze trinkt Wasser aus einer Schüssel
Damit Katzen genug Flüssigkeit zu sich nehmen, sollten sie an mehreren Orten Gelegenheit dazu haben. (Foto: Getty)

Die Vorfahren der Katzen lebten in den Wüsten des Nahen Ostens und waren es gewohnt, mit wenig Wasser auszukommen. Einen Großteil ihres Flüssigkeitsbedarfs deckten sie mit dem Verzehr fleischiger Nahrung. Bekommen Katzen Dosenfutter, das zum Großteil aus Wasser besteht, ist das bis heute so. Bei Trockenfutter sieht die Sache natürlich anders aus.

Dieser Gründer will tote Haustiere einfrieren, um sie eines Tages wieder zum Leben zu erwecken — Milliardär Peter Thiel unterstützt ihn

So oder so sollten Katzen immer genügend Möglichkeiten haben, ihr ohnehin schwaches Trinkbedürfnis zu stillen. Das Wichtigste dabei: Eine neben dem Fressnapf aufgestellte Wasserschale wird mit ziemlicher Sicherheit von allen Katzen verschmäht werden.

Katzen trennen Fressen und Trinken instinktiv

Katzen in freier Wildbahn trinken von Natur aus niemals dort, wo sie ihre Beute verspeisen. In der Nähe von Tierkadavern warnt der Instinkt der Katzen sie davor, dass das Wasser in der Nähe durch Blut oder andere Futterreste kontaminiert sein könnte. Für Katzen sollte der Ort des Fressens und der der Flüssigkeitsaufnahme also immer voneinander getrennt sein.

Am besten ist es, nicht nur eine flache Wasserschale in einiger Entfernung des Fressnapfs aufzustellen, sondern gleich mehrere an verschiedenen Orten. Auf diese Weise kann die Katze überall dort, wo sie entlanggeht, einen Schluck zu sich nehmen. Die Vorlieben hinsichtlich des Wassers können allerdings stark auseinandergehen.

Suppe für Katzen: Wie sich drei Ex-Kolleginnen in den milliardenschweren Tierfuttermarkt wagen

Während manche Katzen frisches Wasser aus der Leitung bevorzugen, mögen andere lieber Wasser, das schon abgestanden ist und ein paar Tage in einem Gefäß, zum Beispiel einer Gießkanne, hinter sich hat. Und manche Katzen verschmähen Wasser in Schalen grundsätzlich und finden es erst interessant, wenn es fließt. In diesem Fall trinken sie wahrscheinlich gerne aus dem Wasserhahn oder es könnte ein Zimmerbrunnen Abhilfe schaffen. Zudem gibt es im Fachhandel auch spezielle Trinkbrunnen, welche die Katzen entweder per Sensor oder einem Schalter selbst zum Laufen bringen können.

VIDEO: Vierbeinige Therapeuten: Beim Streicheln von Hunden und Katzen bauen wir Stress ab