Werbung

DEB stellt Weichen für Heim-WM

DEB stellt Weichen für Heim-WM
DEB stellt Weichen für Heim-WM

Der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) hat eine Tochtergesellschaft zur Ausrichtung der Heim-Weltmeisterschaft 2027 gegründet. Das teilte der DEB am Dienstag mit. Alleiniger Gesellschafter der GmbH mit Sitz in München ist der Verband, Vertreter sind das DEB-Präsidium um Präsident Dr. Peter Merten sowie die Vizepräsidenten Hauke Hasselbring, Marc Hindelang und Andreas Niederberger.

"Uns war es wichtig, dass wir als DEB klar in der Führung und Ausgestaltung der Veranstaltung mit allen Beteiligten bleiben", sagte Merten: "Es stehen eine Menge spannender Aufgaben vor uns, um die 2027 IIHF WM zu einem einzigartigen Erlebnis mit großer Strahlkraft für unseren Sport zu gestalten."

Die erste WM auf deutschem Eis seit 2017 wird im Mai 2027 ausgetragen, als offizielle Spielorte sind Düsseldorf und Mannheim vorgesehen. Vor sieben Jahre war Deutschland gemeinsam mit Frankreich Ausrichter der Weltmeisterschaft.