Werbung

Demi Moores Hund stiehlt ihr die Show

Demi Moore ist ganz vernarrt in ihren Chihuahua Pilaf - und das ist ansteckend.

Demi Moore hatte zur „Late Show With Stephen Colbert“ im Ed Sullivan Theater in New York City am Mittwoch ihren Hund Pilaf mitgebracht. (James Devaney/GC Images via Getty Images)
Demi Moore hatte zur „Late Show With Stephen Colbert“ im Ed Sullivan Theater in New York City am Mittwoch ihren Hund Pilaf mitgebracht. (James Devaney/GC Images via Getty Images)

Die 61-jährige Schauspielerin nahm den nur 700 Gramm schweren Welpen diese Woche auf ihre Pressetour für Feud: Capote vs. the Swans nach New York City mit. Der Hund besuchte Morning- und Lateshows, nahm an einem Interview im Rathaus teil, gab Autogramme und posierte für Fotos auf den Straßen der Stadt. Es ist zwar Moores Hund, aber in den letzten Tagen hat vor allem er bei den Fans der Schauspielerin für Verzückung gesorgt.

Demi Moore hat Pilaf von einer ihrer drei Töchter geschenkt bekommen. Am Mittwoch gab das Hündchen dann sein Debüt im Fernsehen. Moore, die den „Schwan“ Ann Woodward in der FX-Serie Feud spielt, stellte das Tier während ihres Interviews in der Late Show With Stephen Colbert vor.

„Pilaf, die kleine Maus, ist ein Star“, schwärmte der echte Star aus Filmen wie Ghost – Nachricht von Sam und Die Akte Jane. „Mein kleiner klitzekleiner Begleiter. ... Sie ist ein Schatz, sie ist wie mein kleines zusätzliches Herz.“

Moore – die insgesamt neun Hunde hat – sprach davon, Pilaf für einen Guinness World Records Titel anzumelden. Allerdings ist ein anderer Chihuahua im Taschenformat namens Pearl, der 9,12 cm groß ist, als der kleinste Hund der Welt eingetragen. Moore gab Pilafs langen „Supermodel“-Beinen die Schuld.

Von dem Augenblick an, als Pilaf zum Gespräch hinzukam, war Colbert von dem Hündchen hin und weg und sagte zu Moore: „Ich will eigentlich nicht mehr mit dir reden, ich will mit Pilaf reden“, während er den Hund in seine Anzugjacke steckte. Als er das Gespräch beendete, lud er Pilaf wieder ein – auch ohne ihr Frauchen.

„Du bist jederzeit willkommen. Du musst nicht mit ihr mitkommen“, sagte der CBS-Moderator, während Moore lachte.

Moore und Pilaf waren am Mittwoch in aller Herrgottsfrühe für einen Auftritt bei Good Morning America auf den Beinen. (RW/MediaPunch/IPX via AP)
Moore und Pilaf waren am Mittwoch in aller Herrgottsfrühe für einen Auftritt bei Good Morning America auf den Beinen. (RW/MediaPunch/IPX via AP)

Zuvor hatte Moore Pilaf zu ABCs Good Morning America mitgebracht, wo diese vor Moores Interview die Mitarbeiter beschnupperte.

In der Sendung beantwortete Moore Michael Strahans knallharte Fragen über Pilaf, die einen eigenen Instagram-Account hat.

„Sie ist vor allem das größte Geschenk, das mir je gemacht wurde“, sagte Moore. „Meine Tochter hat sie gefunden. Sie ist wie mein kleines zusätzliches Herz. Sie ist meine Reisebegleiterin seit ... fast zwei Jahren, seit ich sie habe. Sie ist einfach magisch.“

George Stephanopoulos sagte, die einzige Textnachricht, die er an diesem Tag erhalten habe, sei von seiner Tochter gewesen, die ihn fragte, ob Moore Pilaf mit ins Studio gebracht habe. Moore gab zu, dass Pilafs Ruhm ihren eigenen in den Schatten stelle, und sagte: „Die Wahrheit ist, sie ist der Star und ich bin ihr Accessoire.“

Pilaf unterstützte Moore auch in einer von Andy Cohen moderierten Town Hall-Veranstaltung von SiriusXM. Während die Schauspielerin – neben ihren Feud-Kollegen – über die Diagnose der frontotemporalen Demenz ihres Ex-Mannes Bruce Willis sprach, die für seine beiden Familien sehr schmerzhaft ist, saß der Hund friedlich auf ihrem Schoß.

Hier ist eine Nahaufnahme von Pilaf, die nur Schokoladenseiten hat.

Moore streichelte Pilaf, während sie am 23. Januar mit der Besetzung von „Feud: Capote vs. the Swans“ an einer Town Hall-Veranstaltung von SiriusXM teilnahm. (Cindy Ord/Getty Images für SiriusXM)
Moore streichelte Pilaf, während sie am 23. Januar mit der Besetzung von „Feud: Capote vs. the Swans“ an einer Town Hall-Veranstaltung von SiriusXM teilnahm. (Cindy Ord/Getty Images für SiriusXM)

Pilaf schaute auch zu, als Moore Autogramme gab.

Moore gab am 22. Januar Autogramme, während Pilaf zuschaute. (Raymond Hall/GC Images via Getty Images)
Moore gab am 22. Januar Autogramme, während Pilaf zuschaute. (Raymond Hall/GC Images via Getty Images)

Sie begleitete sie die ganze Woche über überall hin – oft bequem in einer Art Tragetuch.

New York ist nur eine Station auf Pilafs Weltreise. In den letzten zwei Jahren war der Hund mit Moore, die in L.A. und Idaho lebt, überall dabei, unter anderem beim Finale der French Open, in der ersten Reihe bei der Mailänder Modewoche und sogar (umstritten) im Louvre.

Moore und Pilaf unterwegs im New Yorker Stadtteil Tribeca. (Gotham/GC Images via Getty Images)
Moore und Pilaf unterwegs im New Yorker Stadtteil Tribeca. (Gotham/GC Images via Getty Images)

Moore ist verrückt nach all ihren Hunden und erzählte vor einigen Jahren, dass sie von ihrer Tante ein Kissen mit der Aufschrift „Ich schlafe mit Hunden“ geschenkt bekommen habe, weil diese ihr Kingsize-Bett ausfüllen.

Suzy Byrne