Werbung

Denzel Washington: Besonderes Verhältnis zu Dakota Fanning

Denzel Washington credit:Bang Showbiz
Denzel Washington credit:Bang Showbiz

Denzel Washington hat eine „väterliche" Beziehung zu Dakota Fanning entwickelt.

Die US-Schauspielerin war gerade einmal neun Jahre alt, als sie für den Action-Thriller ‚Mann unter Feuer‘ neben dem Hollywood-Star vor der Kamera stand. Darin spielte sie die junge Pita, die Washingtons Filmcharakter Creasy inmitten einer Reihe von Entführungen beschützen sollte. Für den neuen Action-Film ‚The Equalizer 3 – The Final Chapter’, der am Donnerstag (31. August) in die Kinos kommt, haben sich die beiden Darsteller erneut zusammengetan.

Laut Regisseur Antoine Fuqua haben Washington und Fanning über die Jahre ein sehr enges Verhältnis zueinander entwickelt. Der Filmemacher erzählt gegenüber dem ‚People‘-Magazin, dass der 68-Jährige eine Art Vaterfigur und Mentor für die Schauspielerin sei. „Als Kind ist ihre erste Erfahrung mit Denzel Washington sehr stark und emotional. Aber man kann sehen, wie sehr sie gewachsen ist. Ich glaube, es war für Denzel faszinierender als für jeden anderen“, berichtet Fuqua. „Ab und zu, wenn ich ‚Cut‘ rief, schaute er rüber und sagte: ‚Ich kann nicht glauben, dass sie jetzt eine erwachsene Frau ist.‘ Ich glaube, es war für ihn faszinierender als für jeden anderen."