Werbung

"Depressionsrückfall": Lena Meyer-Landruts ehrliche Worte an ihre Fans

Vor wenigen Monaten gab Lena Meyer-Landrut (32) ihren Fans Anlass zur Sorge. Die Sängerin ('Satellite') postete auf Social Media nicht nur ein Bild aus der Notaufnahme, ohne zu erklären, weswegen sie im Krankenhaus war. Sie deutete auch in weiteren Einträgen an, dass sie offenbar an einer Winterdepression litt.

"Alles grau und dunkel"

"Der November und der Dezember hängen schwer über mir. Alles grau und dunkel und dieses Jahr überträgt sich das doll auf mich und ich bekomme es auf allen Ebenen zu spüren…auf der Suche nach mir um mich in diesem Dunkeln Gewüst aus Schneeregen wieder zu finden", schrieb sie Mitte Dezember. Mittlerweile scheint sich Lena aber wieder gefangen zu haben — da könnte auch der Urlaub auf den Malediven geholfen, von dem die Musikerin im letzten Monat Eindrücke geteilt hatte. Jetzt legt die ehemalige ESC-Siegerin mit einem Doku-Video nach, in dem wir hinter die Kulissen blicken und auch mehr über die dunkle Zeit kurz vor Weihnachten erfahren. Wir sehen im Clip ihres neuen Songs 'Loyal To Myself' einen Autounfall — dieser hat eine tiefere Bedeutung, wie Lena gestand.

Lena Meyer-Landrut so offen wie nie

"Also für mich ist der Crash sozusagen mein Depressionsrückfall im Dezember", so Lena Meyer-Landrut an ihre. "Der Crash ist das Negative, dass ich damit gegen die Wand gefahren bin. Und dann steige ich aus und befreie mich davon." Ungewohnt offene Worte von der Sängerin, von der man zwar weiß, dass sie in der Vergangenheit mit psychischen Problemen zu kämpfen hatte, die ihr Privatleben aber in der Regel streng unter Verschluss hält. Dass die Produktion ihres neuen Albums nicht einfach war, will Lena ebenfalls nicht verschweigen. "Ich sag es, wie es ist: Ich bin einfach froh, wenn das vorbei ist", hört man sie in der Making-Of-Doku. Fans stehen aber voll hinter ihr und können sie auch bald live erleben: Anfang Juni startet die Tour von Lena Meyer-Landrut.

Bild: picture alliance/dpa