Werbung

DEU kündigt Bewerbung an

DEU kündigt Bewerbung an
DEU kündigt Bewerbung an

Die Deutsche Eislauf-Union (DEU) wird sich für die Ausrichtung der Weltmeisterschaften im Eiskunstlaufen 2027 oder 2028 bewerben. Das kündigte der Verband am Dienstag an. Im Jahr nach den Olympischen Winterspielen in Mailand-Cortina d‘Ampezzo soll wie bereits 1980 und 2004 die Westfalenhalle in Dortmund als Austragungsort dienen.

"Es wäre ein wichtiges Zeichen, eine internationale Eiskunstlauf-Veranstaltung nach so vielen Jahren wieder nach Deutschland zu holen, um so neue Fans und motivierten Nachwuchs für die Sportart zu gewinnen", sagte DEU-Präsident Andreas Wagner. Die Entscheidung der Vergabe der WM 2027 wird noch im Laufe des Jahres erwartet.

Erst in der vergangenen Woche hatte die DEU mit Bronze der Paarläufer Minerva Hase/Nikita Volodin die erste deutsche WM-Medaille seit 2018 geholt.