Werbung

Deutscher Ex-Pilot ist kuriosen Rekord los - vorläufig

Deutscher Ex-Pilot ist kuriosen Rekord los - vorläufig
Deutscher Ex-Pilot ist kuriosen Rekord los - vorläufig

Lando Norris feierte in Melbourne beim Doppelsieg von Ferrari mit Platz drei die erste Podiumsplatzierung der Saison. Eigentlich ein Grund zur Freude, jedoch machte sich der McLaren-Pilot mit dem Podestplatz zugleich einen Negativ-Rekord zu eigen.

Der 24-Jährige ist nun der Fahrer mit den meisten Podien, ohne dabei einen Rennsieg gefeiert zu haben. Ganze 14-mal belegte der Brite in der Königsklasse bereits einen Platz unter den besten Drei.

Norris nimmt Heidfeld Formel-1-Rekord ab

Zuvor war ein deutscher Ex-Pilot Inhaber dieses Rekords: Nick Heidfeld fuhr im Laufe seiner Formel-1-Karriere 13 Mal aufs Treppchen. In seiner Laufbahn, die von 2000 bis 2011 andauerte, war es ihm bis zum Ende nicht vergönnt, die Ziellinie als Erster zu überqueren.

Im Gegensatz zum Mönchengladbacher hat Norris aber noch alle Chancen auf mindestens einen Grand-Prix-Sieg. Mit seinen 24 Jahren sollte der Großteil seiner Karriere noch vor ihm liegen. Derzeit ist der McLaren-Pilot in der Fahrerwertung auf Platz 6 positioniert. Gut möglich also, dass Heidfeld seinen Rekord bald wieder bekommen wird.

Ganz nah dran an seinem ersten Sieg war Norris 2021 beim Rennen in Sochi. Dort lag er lange Zeit in Führung, bis ihm ein Regenschauer einen Strich durch die Rechnung machte. Am Ende blieb statt des erhofften Debüt-Siegs nur Rang sieben.