Werbung

Deutscher NBA-Star nähert sich Playoffs

Die New York Knicks um den deutschen Center Isaiah Hartenstein haben in der Basketball-Profiliga NBA ihre Playoff-Position gefestigt. Das Team aus dem Big Apple feierte im heimischen Madison Square Garden einen 106:79 (59:41)-Kantersieg gegen die Philadelphia 76ers.

Josh Hart glänzte mit einem Triple-Double aus 20 Punkten, 19 Rebounds und zehn Assists, Hartenstein steuerte sechs Zähler und fünf Rebounds bei.

Mit dem Sieg behaupten die Knicks den vierten Rang in der Eastern Conference vor Orlando Magic. Das Team der Weltmeister-Brüder Franz und Moritz Wagner liegt einen Spielgewinn zurück, nach aktuellem Stand würde es in den Playoffs zum direkten Duell kommen.

Aufgrund des Erfolgs verlängerte Orlando den Vertrag mit Coach Jamahl Mosley um vier Jahre bis 2028.

Theis verliert ohne Superstar

Im Westen mussten sich die Los Angeles Clippers im Topspiel den Minnesota Timberwolves geschlagen geben. Die Franchise von Weltmeister Daniel Theis unterlag trotz Führung zur Halbzeit in eigener Halle 100:118 (63:55).

Die Clippers mussten dabei den Ausfall von Starspieler Kawhi Leonard verkraften. Der zweimalige Finals-MVP fiel nach dem ersten Viertel mit Krämpfen im Rücken aus.

Theis zeigte in 15 Minuten eine gute Leistung. Neben zehn Punkten gelangen dem Center vier Rebounds und zwei Blocks. Die Clippers sind auf Rang vier weiter voll im Playoff-Rennen.