Rührende Geste: Zwei Polizisten helfen obdachlosen Mann

·News Reporter
·Lesedauer: 2 Min.

Zwei Polizisten in Melbourne wurden dabei gefilmt, wie sie einem Mann vor einer Woolworths-Filiale auf selbstlose Weise halfen.

Die Polizisten wurden dabei gefilmt, wie sie mit dem Mann sprachen und ihm anschließend eine Tüte voller Lebensmittel einkauften. Quelle: Facebook/TheRealMumma
Die Polizisten bewegen mit ihrer rührenden Geste. (Bild: Facebook/TheRealMumma)

Die Beamten wurden am Sonntag von der Bloggerin Adele Barbaro gefilmt, während sie abends einkaufen ging. In einem Post auf Facebook berichtet Barbaro, wie die beiden einen obdachlosen Mann ansprachen. Dieser saß vor dem Eingang eines Geschäfts und hielt ein Schild in der Hand, mit dem er die Kunden um Kleingeld bat. Anstatt den Mann zu bitten, sich woanders hinzusetzen, fragte laut Barbaro einer von ihnen: „Warum sitzt du hier heute Abend in der Kälte, Kumpel?“

Die Polizisten kauften Lebensmittel - aber nicht für sich selber

Als sie das Geschäft betrat, hörte Barbaro, wie er außerdem sagte: „Wir wollen nur sichergehen, dass es dir gut geht, Kumpel.“ Kurz darauf sah sie die Polizisten im Laden Lebensmittel einkaufen, von denen sie annahm, dass sie für ihr Abendessen gedacht waren. „Ich sah die beiden Polizisten drinnen mit einem heißen Hähnchen und ein paar Brötchen und dachte, sie würden sich ihr Abendessen für die Spätschicht kaufen“, so ihr Post.

„Aber dann bemerkte ich Grundnahrungsmittel wie Reis und Cerealien und einer von ihnen sagte: ‚Wir sollten ihm wahrscheinlich auch Milch kaufen‘“. Barbaro realisierte dann, dass die Polizisten für den obdachlosen Mann einkauften. „Wir standen zur selben Zeit an der Kasse. Sie hatten die Einkäufe unter sich aufgeteilt und zogen beide ihre Portemonnaies, um jeder die Hälfte zu zahlen“, schrieb sie.

Lesen Sie auch: Mehr Kinder wegen Pandemie von Obdachlosigkeit bedroht

Sie sagte weiter, dass die Polizisten anscheinend instinktiv wussten, dass der Mann wirklich Essen benötigte und kein Betrüger war.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

„Das waren keine Anfänger, sie erkannten ganz klar den Unterschied zwischen Betrügern und jemandem, der wirklich Hunger hat“, erklärte die Bloggerin weiter. „Als sie hinausgingen hörte ich sie nochmals sicherstellen, dass er einen Schlafplatz für die Nacht habe. Dann überreichten sie ihm die Tüte voller Lebensmittel mit Respekt, Mitgefühl und Güte.“ Der Beitrag ging schnell viral. Seit dem Upload haben ihn über 2.000 User kommentiert und die gute Tat der Polizisten gelobt.

„Ich wünschte, man würde mehr solche Geschichten hören"

„Das ist die Art von Polizeivideo, die geteilt werden sollte, es zeigt, dass nicht alle schlecht sind und manche wirklich in dem Job sind, um uns zu helfen und uns zu schützen“, lautete ein Kommentar. „Diese Art von Mitgefühl sollte von ihren Vorgesetzten anerkannt werden“, schrieb jemand anderes. „Ich wünschte, man würde mehr solche Geschichten hören. Wir hören von den schlechten Cops und Geschichten von Polizeigewalt, aber keine positiven Geschichten über Polizisten, die mitfühlend sind und denen die Menschen in der Gemeinde wichtig sind“, meinte jemand Drittes.

Im Video: New Yorker Rentner steigt auf Leiter, um seinen Papagei zu retten

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.