Werbung

Diese Details enthüllte Heidi Klum schon früher über ihr Sexleben

Heidi Klum hält in einem aktuellen Podcast-Interview nichts zurück und gibt offen Einblick in ihr Sexleben. (Bild: Kathy Hutchins/Shutterstock)
Heidi Klum hält in einem aktuellen Podcast-Interview nichts zurück und gibt offen Einblick in ihr Sexleben. (Bild: Kathy Hutchins/Shutterstock)

Für viele Promis ist es das Wichtigste, intime Details über ihr privates Liebes- und Sexleben geheim zu halten. Heidi Klum (50) hingegen plaudert liebend gerne freimütig über ihre Vorlieben im Bett. Aktuell macht sie diesem Ruf in einem Interview mit dem Podcast "Call Her Daddy" alle Ehre. Im Gespräch mit Host Alexandra Cooper (29) machte sie auf offene und ehrliche Art so einige pikante Geständnisse. Das ist allerdings keine Seltenheit: An diesen Stellen sprach Heidi früher schon über ihr Sexleben.

Dieses Körperteil liebt sie an Tom am meisten

Ende 2018 war Heidi Klum - frisch verliebt in Tom Kaulitz (34) und kurz vor der offiziellen Verlobung - in der US-Talkshow von Ellen DeGeneres (66) zu Gast. In der Sendung verriet sie verschmitzt welches Körperteil ihres zukünftigen Ehemannes es ihr am meisten angetan habe. Bei einem Quiz musste sie unter Zeitdruck damals Fragen beantworten. Auf die Frage, was sie an Tom lieben würde, sagte sie grinsend: "Seinen Wiener, seinen Mund und seine Augen." Der Begriff Wiener ist in den USA umgangssprachlich ein Synonym für Penis.

Wie oft hat Heidi Klum Sex?

Im November 2019 enthüllte Heidi Klum in einem Interview mit Drag Queen Olivia Jones (54) bei den Dreharbeiten zur Show "Queen of Drags", wie oft sie Sex hat. Sie mache nur "selten" Sport erzählte sie damals. Aber wenn Sex als Sport zähle, dann "jeden Tag". Außerdem verriet sie im Gespräch mit Jones, dass sie sich die berühmten Namen ihrer Brüste gar nicht selbst ausgedacht habe. Die Namen "Hans und Franz" für ihre Brüste habe sich der Fotograf Stewart Shining ausgedacht, mit dem sie einst für "Sports Illustrated" zusammengearbeitet hat. "Das ist nicht auf meinem Mist gewachsen", erzählte Klum.

Inzwischen sind Heidi Klum und Tom Kaulitz seit circa fünf Jahren miteinander verheiratet. Im September 2023 plauderte die "Germany's next Topmodel"-Chefin aus, wie sie ihren Ehemann nach all der gemeinsamen Zeit am liebsten mag - nämlich ohne Kleidung. "Tom sieht definitiv nackt am besten aus", erzählte sie lachend im "People"-Interview.

Ihrer Meinung nach sehe der Musiker in allem gut aus, auch wenn er selbst sich im Moment etwas zu "pummelig" finde. Klum findet das im Gegensatz zu Kaulitz allerdings gut, wie sie sagt: "Ich liebe es, wenn er ein bisschen pummelig ist, um ehrlich zu sein. Ich bin 50. Ich will nicht, dass er 34 und super durchtrainiert ist. Ich will niemanden, der sich den ganzen Tag Gedanken über seine Muskeln macht. Für mich ist es männlich, wenn etwas mehr dran ist."

"Ich fühle mich nackt sehr wohl"

Im selben Interview verriet sie zudem: "Ich fühle mich heute nackt sehr wohl", so Heidi Klum. Am liebsten oben ohne im Garten. "Ich mag einfach keine Bräunungsstreifen, weil ich so viele verschiedene Outfits trage. Ich möchte nicht, dass irgendwo Riemen von Bräunungsstreifen zu sehen sind. Das ist sehr strategisch."

Diese intimen Details verrät Heidi im Podcast "Call Her Daddy"

Im Gespräch mit Podcast-Moderatorin Alexandra Cooper bezeichnete Heidi Klum ihr gemeinsames Liebesleben mit Tom Kaulitz als "endlos, heiß und wild". Sie habe gerne über mehrere Stunden lang Sex und verwende dabei diverses Sexspielzeug, plauderte sie ganz offen über die intimen Details.

Auf die Frage, wie sehr sie auf einer Skala von eins bis zehn ein Sex-Freak sei, antwortete Klum mit "Neun".

VIDEO: Catwalk-Training: Heidi Klum veräppelt moderne Models