Diese Männer sehen gleich aus, haben den gleichen Namen und den gleichen Job

Diese beiden US-Amerikaner sehen nahezu identisch aus, haben den gleichen Namen und üben auch noch den selben Beruf aus. Das veranlasste sie schließlich sogar, einen DNA-Test zu machen.

Einer von zwei Brady Feigls, hier im Trikot der San Diego Padres.  (Bild: Ben VanHouten/MLB Photos via Getty Images)
Einer von zwei Brady Feigls, hier im Trikot der San Diego Padres. (Bild: Ben VanHouten/MLB Photos via Getty Images)

Brady Feigl spielt im Minor League Baseball-Team der Long Island Ducks. Dort ist der 32-Jährige als Pitcher auf dem Feld. Doch am am anderen Ende der USA, bei den Las Vegas Aviators, gibt es ebenfalls einen Pitcher mit dem Namen Brady Feigl. Und die beiden Baseballspieler sehen auch noch gleich aus. Rote Haare, Bärte, Brillen und beide sind etwa 1,95 groß. Einfach ein irrer Zufall? Oder doch bei der Geburt getrennt?

Gleiche OP vor sieben Jahren führt zur Begegnung

Zum ersten Mal wurden sie im Jahr 2015 miteinander verwechselt. Denn innerhalb von nur einem halben Jahr mussten beide von einem Spezialisten am Ellbogen operiert werden - mit der identischen Verletzung. Dr. James Andrews rief beim damaligen Team des jüngeren Feigl an, um die OP zu planen. Der aber hatte sie bereits sechs Monate zuvor hinter sich gebracht und erfuhr so von seinem Doppelgänger, wie er dem "Clarion Ledger" damals erzählte.

...und der identische
...und der identische "Zwilling". Brady Feigl beim Spiel seiner Mississippi Rebels. (Bild: Bobby McDuffie/Icon Sportswire via Getty Images)

Die Verwechslungen gingen in der Folge weiter, so dass die Universität von Missouri in einem Tweet versehentlich dem verkehrten Adressaten zum Geburtstag gratulierte. Der reagierte prompt und kommentierte: "Falscher Brady Feigl. Ihr sucht vielleicht nach @bfeigl39..."

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Schließlich beschlossen die Baseball-Zwillinge, einen DNA-Test zu machen. Doch zur großen Überraschung wurden dabei keinerlei biologische Verbindungen festgestellt. Die Feigl-Zwillinge sind trotz aller Ähnlichkeiten nicht verwandt. Das bedeutet aber nicht, dass die beiden sich nicht weiterhin eng verbunden fühlen. "Wir sind trotzdem wie Brüder auf eine gewisse Weise," sagte der ältere Brady Feigl gegenüber "The Sun". Nur beim Unterzeichnen ihrer Baseball-Sammelkarten schauen beide jetzt immer ein wenig genauer hin, ob es ihre eigene ist oder doch die ihres Doppelgängers.

Im Video: USA: Diese Basketball-Zwillinge machen Millionen im Netz