Werbung

Disqualifikation! Tennis-Star verletzt Turnierleiter

Disqualifikation! Tennis-Star verletzt Turnierleiter
Disqualifikation! Tennis-Star verletzt Turnierleiter

Wirbel um Gaël Monfils! Der französische Tennis-Star ist beim Ultimate Tennis Showdown (UTS) in Oslo nach einem kuriosen Vorfall disqualifiziert worden.

Nach Angaben der Veranstalters war es in der Umkleidekabine zu einem „spielerischen Schlagabtausch“ zwischen Monfils und Stéphane Apostolou gekommen, bei dem sich der Turnierleiter leicht verletzte.

Weiter hieß es auf der offiziellen Homepage der UTS dazu: „Die UTS ist zu 100 Prozent davon überzeugt, dass Gaël keine böswillige Absicht hatte, aber da ein Offizieller verletzt wurde, wenn auch nur leicht, sahen wir keine andere Möglichkeit, als Gaël zu disqualifizieren.“

Folge: Monfils habe „die Disqualifikation akzeptiert. Er und der Turnierleiter gehen in freundschaftlichem Einvernehmen auseinander.“

Monfils: Blödelei mit dem Turnierleiter

„Ich hatte nie vor, jemanden zu verletzen oder Schaden anzurichten, und zum Glück weiß Stephane das“, schrieb Monfils bei X und fügte hinzu, dass es „ein Unfall und nichts weiter“ gewesen sei. Monfils, Nummer 70 der Welt, wurde durch seinen Landsmann Lucas Pouille ersetzt.

Monfils hatte beim Ultimate Tennis Showdown mit weiteren Top-Spielern wie den kürzlich noch von Boris Becker gecoachten Holger Rune, Aleksander Bublik, Casper Ruud, Dominic Thiem, Andrey Rublev und Benoît Pair bereits eine Partie gespielt, zog dabei gegen den Australier Alex de Minaur den Kürzeren.