Werbung

Drescher kommissarischer Hertha-Präsident

Drescher kommissarischer Hertha-Präsident
Drescher kommissarischer Hertha-Präsident

Der bisherige Vize Fabian Drescher wird nach dem unerwarteten Tod von Kay Bernstein kommissarisch das Amt des Präsidenten des Fußball-Zweitligisten Hertha BSC übernehmen. Dies teilte der Verein am Freitag mit. Darüber hinaus habe sich das Präsidium darauf verständigt, bis zur regulären Neuwahl im Herbst alle anfallenden Aufgaben zu übernehmen. Mit sieben Mitgliedern sei das Gremium voll handlungsfähig.

"Wir sind alle immer noch geschockt vom Tod unseres Freundes und Kollegen", sagte Drescher: "Umso wichtiger ist es, dass die gesamte Hertha-Familie jetzt zusammenhält. Hierfür brauchen wir ein starkes Präsidium, das wir sind. Wir wollen und werden den Berliner Weg weiterführen. Für Kay. Für Hertha BSC."

Am vergangenen Dienstag hatte Hertha mitgeteilt, dass Bernstein im Alter von nur 43 Jahren verstorben sei. Bernstein, der seit Sommer 2022 im Amt war, war nach Jahren der Krise mit seinem "Berliner Weg" der große Hoffnungsträger des in die Zweitklassigkeit abgestürzten Hauptstadtklubs gewesen.