Werbung

Drew Barrymore: Überlebenskünstlerin

Drew Barrymore credit:Bang Showbiz
Drew Barrymore credit:Bang Showbiz

Drew Barrymore kann „nicht glauben", dass sie noch lebt, nachdem sie jahrelang mit ihrer psychischen Gesundheit und ihrer Sucht zu kämpfen hatte.

Die US-Schauspielerin trat bereits im Alter von elf Monaten in einer Werbung für Hundefutter auf. Mit sieben Jahren schaffte sie dank ihrer Rolle in ‚E.T. – Der Außerirdische‘ 1982 den großen Durchbruch. Das Leben als Kinderstar setzte sie allerdings stark unter Druck: Bereits als Teenager musste Drew wegen ihres Drogen- und Alkoholkonsums einen Entzug machen. Außerdem versuchte sie, sich das Leben zu nehmen.

Seit 2019 ist die Hollywood-Darstellerin nüchtern. Im Gespräch mit ‚Us Weekly‘ wirft sie einen emotionalen Blick zurück. „Ich habe alles verloren. Ich habe es zurückbekommen. Ich habe es wieder verloren. Ich habe es wieder bekommen. Also gehe ich nicht davon aus, dass irgendetwas bleibt“, schildert sie. „Ich weiß, dass ich nichts für selbstverständlich halte. Was auch immer für schwierige Zeiten ich beruflich durchgemacht habe, ich habe geglaubt, dass ich die Dinge neu schreiben kann. In meinem Privatleben war ich dann ein Versager und ein gebrochener Mensch. Manchmal kann ich nicht glauben, dass ich noch lebe. Und mit 49 Jahren ist es das erste Mal in meinem Leben, dass sich [das Private und das Berufliche] gegenseitig ergänzen."

Zusammen mit ihrem Ex-Mann Will Koppelman hat Drew die Töchter Olive (11) und Frankie (9). Das Muttersein habe sie zu einem ganz anderen Menschen gemacht. „Ähnlich wie beim Trinken - ich hake eine Sache nach der anderen ab und sage: ‚Ich kann dich nicht mehr ertragen. Du bist nicht gut für mich‘“, erklärt sie.