Werbung

Drew Barrymore: Dreimal geschieden – na und?

Drew Barrymore credit:Bang Showbiz
Drew Barrymore credit:Bang Showbiz

Drew Barrymore schämt sich nicht mehr für ihre Scheidungen.

Die Hollywood-Darstellerin war von 1994 bis 1995 mit Jeremy Thomas, von 2001 bis 2002 mit Tom Green und von 2012 bis 2016 mit Will Kopelman - dem Vater ihrer Töchter Olive (11) und Frankie (9) - verheiratet.

Im Gespräch mit Marie Osmond über Jennifer Lopez' Musikvideo ‚Can't Get Enough‘, in dem sich die Sängerin darüber lustig macht, eine vierfache Braut zu sein, erklärte Drew in ihrer gleichnamigen Talkshow: „Ich habe mich so sehr für meine Scheidungen geschämt und aus irgendeinem Grund ist etwas passiert und ich habe gesagt: ‚Ich bin nicht mehr bereit, mich so zu fühlen.' Und es hat sich einfach von mir gelöst."

Inzwischen betrachte sie eine Scheidung als Möglichkeit, „das kostbare Gut zu schützen, das wir auf diesem Planeten haben - unsere Zeit". Die Schauspielerin fügte hinzu: „Und wenn man sich wirklich in einer Situation befindet, die nicht so funktioniert, wie man es sich erhofft und wünscht, dann akzeptieren wir das und verbessern unsere Lebensqualität, indem wir es hinter uns lassen. Ich schäme mich nicht mehr für meine Scheidungen. Ich fühle mich total befreit."

Abschließend richtete die 49-Jährige ein großes Lob an den Pop-Superstar: „JLo, ich liebe dich. Ich weiß es wirklich zu schätzen, dass du dich wieder einmal für etwas einsetzt, für das sich die meisten Menschen schämen. Das haben wir alle schon durchgemacht. Also bravo, JLo."