Werbung

Dschungelcamp 2024: Angezählte Kim Virginia muss nun hoffen

Kim Virginia könnte am Mittwoch das Dschungelcamp verlassen müssen. (Bild: RTL)
Kim Virginia könnte am Mittwoch das Dschungelcamp verlassen müssen. (Bild: RTL)

An Tag zwölf im RTL-Dschungel gab es für die Kandidatinnen und Kandidaten sowie die Zuschauerinnen und Zuschauer so manche Überraschung. Schauspieler Heinz Hoenig (72) wurde vom Ärzte-Team aus der Show genommen, Reality-Sternchen Kim Virginia (28) sprach über Sex mit einem Weltstar und auch auf der Abschussliste für die kommende Folge von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" steht sie ganz oben.

Schon vor der Ausstrahlung der neuesten Folge hatte RTL mitgeteilt, dass Hoenig aus gesundheitlichen Gründen das Camp verlassen hat. Die Camperinnen und Camper wurden jedoch von Dschungel-Legende Dr. Bob (73) überrascht, der mit dem Schauspieler im Schlepptau ins Camp kam. Dort teilte er mit, dass Hoenig wegen der schlechten Wetterbedingungen zuletzt immer weiter abgebaut habe. "Mamma mia, ich bin so emotional gerade", sagte der sichtlich gerührte Star und wurde vom ebenfalls mitgenommenen Influencer Twenty4tim (23) mit einer gebastelten Dschungelkrone verabschiedet. Reality-TV-Teilnehmer Mike Heiter (31) bezeichnete Hoenig als "den guten Geist des Camps", der nun eine Lücke hinterlasse. Fabio Knez (30), das nächste Reality-Gesicht, nannte den Ausgeschiedenen unterdessen einen "Fighter" und "alten Haudegen" mit einer harten Schale und weichem Kern.

Das haben Dieter Bohlen und Oliver Pocher gemein

Überraschend war auch die Liste an deutschen Promis, mit denen Twenty4tim und Kim Virginia gerne einmal etwas hätten. Kim und Tim wären demnach einem Abenteuer mit Pop-Titan Dieter Bohlen (69) nicht abgeneigt. Der Influencer fragte sich: "Hat er nur Geld oder vögelt der auch geil?" Weiter schwärmte er von der "bildschönen" Moderatorin Nazan Eckes (47) während Kim Virginia sich frage, wie Oliver Pocher (45) "die ganzen heißen Chicas" bekomme, denn eigentlich sei er ja "erstmal unsympathisch". Außerdem möge sie Dschungelcamp-Moderator Jan Köppen (40), den sie ja "dann beim Aftertalk" sehe und sich für ihn schick mache. Außerdem verriet sie, dass sie angeblich vor einer Weile etwas mit dem kanadischen Megastar und "Blinding Lights"-Sänger The Weeknd (33) gehabt habe.

Nach so vielen Tagen im Camp riechen die Promis angeblich ganz schön unangenehm, bis zum Himmel stank aber vor allem die Stimmung zwischen Kim Virginia und der Ex-"Bachelor"-Kandidatin Leyla Lahouar (27). Nachdem es zuletzt immer und immer wieder um die ehemalige Beziehung Kims mit Heiter und eine womöglich aufkeimende Leylas mit ebenjenem ging, hatte Lahour offenbar endgültig genug.

Sie zeigte sich genervt von ihrer Mitcamperin und sie sei zu Tode gelangweilt, dass sich immer alles nur um Heiter drehe. Kim Virginia lebe in einer "Scheinwelt" und "bei der Frau fehlen mir die letzten Worte". Jene warf Lahouar wiederum vor, dass sie ihr ein Messer in den Rücken gerammt habe und als andere Frau nicht zu ihr stehe. Außerdem war sie schockiert darüber, dass ihr vorgeworfen wurde, manipulativ zu sein. Bei Kim Virginia kullerten Tränchen und auch bei den üblichen Briefen aus der Heimat blieb später kaum ein Auge trocken. Die wichtigste Erkenntnis in diesem Zusammenhang war jedoch, dass Mike den Segen seines Dschungelbegleiters für ein mögliches Techtelmechtel mit Lahouar bekam.

Für andere ein Horror, für Lucy Diakovska "ein großer Spaß"

In der Dschungelprüfung "Hotel Versage" musste No-Angels-Sängerin Lucy Diakovska (47) sich Schlüssel schnappen und unter Zeitdruck Hotelzimmer nach den obligatorischen Sternen durchsuchen. In Koffern, Kleiderschränken und Co. versteckten sich aber auch Schlangen, Kakerlaken und weiteres Getier - im Badezimmer warteten gar Unmengen an Fleischabfällen. Auch wenn das Ergebnis von nur vier Sternen nicht darauf hindeutet, machte die aufgedrehte Sängerin ihre Sache wirklich gut. Und "ein großer Spaß" war es auch für sie.

Durch das Aus von Hoenig musste am Dienstag vorerst kein weiterer Promi das Dschungelcamp verlassen. Alle Anrufe des TV-Publikums zählen jedoch für die Sendung am Mittwoch - wieder ab 22:15 Uhr bei RTL oder via RTL+ - mit. Die wenigsten Anrufe bekam Kim Virginia. Sollte es dabei bleiben, wird sie am Mittwoch gehen müssen.