Werbung

DTTB mit Top-Stars zur Team-WM

DTTB mit Top-Stars zur Team-WM
DTTB mit Top-Stars zur Team-WM

Mit prominenten Namen reisen die deutschen Tischtennis-Männer zu den Team-Weltmeisterschaften in Busan im Februar. Der 42 Jahre alte Starspieler Timo Boll steht ebenso im Aufgebot wie Europameister Dang Qiu, der die Auswahl des DTTB in Südkorea anführt. Komplettiert wird das Team durch den ehemaligen Weltranglistenersten Dimitrij Ovtcharov, Patrick Franziska und Benedikt Duda.

"Die Team-Weltmeisterschaft ist zusammen mit den olympischen Spielen die Topveranstaltung des Jahres. Unser starker Kader ist zwar sehr groß, aber die Nominierung verlief einmütig und ohne jede Diskussion", sagte DTTB-Sportdirektor Richard Prause. Die Mannschaft von Männer-Bundestrainer Jörg Roßkopf trifft in der Gruppenphase als Favorit auf England, die USA, Kasachstan und Saudi Arabien. Mit dem Viertelfinal-Einzug würde sich das deutsche Team das Olympia-Ticket sichern.

DTTB-Team träumt vom nächsten Coup

„2010, 2012, 2014, 2018 und 2022 standen wir mit den Herren im Finale und haben jeweils China im Kampf um den Titel herausgefordert. Wir hätten natürlich nichts dagegen, wenn uns das ein weiteres Mal gelingt“, sagte Prause. Für den Titel reichte es in der fast 100-jährigen Geschichte für Deutschland allerdings noch nie.

Die DTTB-Frauen, die ebenfalls vom 16. bis 25. Februar um den Titel kämpfen, werden in Abwesenheit der verletzten Weltranglistenachten Ying Han von der Vize-Europameisterin im Einzel, Nina Mittelham (Berlin), angeführt. Xiaona Shan, Annett Kaufmann, Sabine Winter und Yuan Wan komplettieren den Kader in den Vorrundenspielen gegen die Slowakei, Polen, Nigeria und Mexiko. Die deutschen Frauen haben als Europameister ihr Olympiaticket bereits sicher.