Werbung

Dynamo Dresden schielt nach oben

Dynamo Dresden schielt nach oben
Dynamo Dresden schielt nach oben

Mit Dynamo Dresden spielt Verl am Samstag gegen ein formstarkes Team. Ist die Mannschaft von Trainer Michel Kniat auf die Überflieger vorbereitet? Der SC Verl trennte sich im vorigen Match 1:1 vom SV Waldhof Mannheim. Dresden muss sich nach dem souveränen Sieg im letzten Spiel nicht verstecken. Das Hinspielergebnis lautete 2:0 zugunsten der Elf von Trainer Markus Anfang.

Die Bilanz von Verl ist mit sieben Siegen und sieben Niederlagen ausgeglichen. Das setzt sich auch beim Torverhältnis (27:27) konsequent fort. Folgerichtig finden sich die Gastgeber im Tabellenmittelfeld wieder. Die volle Punkteausbeute sprang für den SC Verl in den letzten fünf Partien lediglich einmal heraus.

SG Dynamo Dresden verbuchte acht Siege, sechs Unentschieden und sechs Niederlagen auf der Habenseite. Der Gast tritt mit einer positiven Bilanz von elf Punkten aus den letzten fünf Spielen an.

Beide Teams sind in der gleichen Tabellenregion unterwegs. Den Unterschied machen lediglich drei Zähler aus. Offenbar teilte Dynamo Dresden gerne aus. 58 Gelbe Karten im bisherigen Saisonverlauf sind ein beachtlicher Arbeitsnachweis.

Die Vorzeichen versprechen ein Duell auf Augenhöhe.