Werbung

Ehemalige Tennisspielerin Chris Evert erneut an Krebs erkrankt

Chris Evert (Bild: imago images/ZUMA Wire)
Chris Evert (Bild: imago images/ZUMA Wire)

Chris Evert (68) hat am vergangenen Freitag in einem Statement bekannt gegeben, dass sie erneut an Krebs erkrankt ist. "Seit bei mir vor zwei Jahren Krebs diagnostiziert wurde, bin ich sehr offen mit meinen Erfahrungen umgegangen. Ich wollte euch allen ein Update geben. Mein Krebs ist zurück", erklärt sie darin.

Sie kann nicht zu den Australian Open

Das sei zwar eine Diagnose, die sie nie hören wollte, "aber ich bin wieder einmal froh, dass sie früh erkannt wurde", sagt Evert, die lange Zeit die Weltrangliste anführte, bevor sie 1989 ihre aktive Karriere beendete. Im Januar 2022 war bei dem Ex-Tennisstar Eierstockkrebs diagnostiziert worden. "Die Ärzte fanden Krebszellen in der gleichen Beckenregion", heißt es in Everts Statement. "Alle Zellen wurden entfernt, und ich habe eine weitere Chemotherapie begonnen."

Sie werde nicht bei ihren Kollegen sein können, "wenn ESPN nächsten Monat zu den Australian Open nach Melbourne zurückkehrt", erklärt sie weiter und betont: "Aber ich werde für den Rest der Grand-Slam-Saison bereit sein!" Zudem richtet sie einen Appell an die Öffentlichkeit: "Ich möchte jeden ermutigen, seine Familiengeschichte zu kennen und für sich selbst einzutreten. Früherkennung rettet Leben. Seien Sie dankbar für Ihre Gesundheit in dieser Weihnachtszeit."

Everts Schwester Jeanne Evert (1957-2020), ebenfalls eine bekannte Tennisspielerin, war im Februar 2020 nach einer Eierstockkrebs-Erkrankung gestorben. Im Januar 2023 hatte Chris Evert noch mitgeteilt, dass sie rund ein Jahr nach dem Bekanntgabe ihrer eigenen Diagnose geheilt sei.