Eine Viertel Million Euro Strafe drohen: Eric Clapton verklagt deutsche Frau

·Freie Autorin
·Lesedauer: 2 Min.

Wegen einer 35 Jahre alten, regulär im Handel erworbenen CD hat eine Frau aus Ratingen nun die Anwälte von einem der erfolgreichsten Künstler der Welt am Hals: Eric Clapton verklagt sie wegen Urheberrechtsverletzung.

Eric Clapton bei einem Konzert (Bild: Getty Images)
Eric Clapton verklagt eine Frau aus Deutschland wegen Urheberrechtsverletzung - und schießt deren Anwalt zufolge dabei mit Kanonen auf Spatzen (Bild: Getty Images)

Gabriele P. hatte die CD "Eric Clapton – Live USA" aus dem Nachlass ihres Ehemannes für 9,95 Euro auf Ebay angeboten, wie die 55-Jährige der Bild erzählte. Da ihr Mann den Konzert-Mitschnitt aus dem Jahr 1986 regulär in einem Kaufhaus erstanden hatte, dachte sie sich nichts weiter dabei. Doch wie sich herausstellte, handelt es sich dabei um eine Aufnahme, die von Clapton nie autorisiert worden war - und das hat nun teure Konsequenzen für Frau P. Im schlimmsten Fall könnte sie die Sache 250.000 Euro kosten. 

Die Eric-Clapton-CD wurde einst bei Kaufland gekauft

Vor 15 Jahren hatte sich Frau P. laut Express von ihrem Ehemann getrennt. Als dieser vor Kurzem starb, kümmerten sich ihre Söhne um die Auflösung von dessen Haushalt. Mehrere CDs ihres Vaters gaben sie dabei ihrer Mutter, darunter auch die des Konzertes von Eric Clapton, die er einst bei Kaufland erstanden hatte. Frau P. stellte diese auf Anraten ihrer Söhne bei Ebay ein - doch die Clapton-CD wurde von dem Auktions-Portal schon nach einem Tag herausgenommen: Eric Clapton hätte sich über die Auktion beschwert. 

Musiker mit Wert: Eric-Clapton-Gitarre für 625.000 Dollar versteigert

Wenige Tage später folgte die Klage samt der Versicherung, dass Clapton der Konzert-Aufnahme nie zugestimmt habe. Mit einer einstweiligen Verfügung wollte der Musiker erwirken, dass Frau P. sie nicht verkaufen könne. 

Bei Zuwiderhandlung drohen 250.000 Euro Strafe

Die verteidigte sich vor Gericht. Sie sei sich keiner Schuld bewusst: "Die Aufnahme der CD soll illegal erfolgt sein. Ich bekam erst eine Abmahnung, dann die Verfügung. Dabei hat mein Mann die CD doch im Kaufhaus erworben, nicht irgendwo unter dem Ladentisch", zitiert die Bild die Ratingerin.

Doch wie so oft schützt Unwissen vor Strafe nicht. 2000 Euro Anwalts- und Gerichtskosten kommen bei einem Streitwert von 10.000 Euro auf Frau P. zu. Und bei Zuwiderhandlung drohen sogar 250.000 Euro Ordnungsgeld oder sechs Monate Haft.

Am 15. Dezember will das Gericht über die Sache entscheiden. Doch der Anwalt von Frau P. will auch bei einer Niederlage weiter für seine Mandantin kämpfen, wie er der Bild-Zeitung sagte. Eric Clapton, so der Anwalt, würde mit Kanonen auf Spatzen schießen. 

Video: Eric Clapton: Keine Konzerte mit Impfzwang

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.