Werbung

Eintracht holt Offensivtalent

Eintracht holt Offensivtalent
Eintracht holt Offensivtalent

Bundesligist Eintracht Frankfurt hat das französische Toptalent Jean-Mattéo Bahoya verpflichtet. Der U19-Nationalspieler wechselt mit sofortiger Wirkung von Frankreichs Zweitligist Angers SCO zu den Hessen und erhält einen Vertrag bis 2029. Zur Ablösesumme machte die Eintracht keine Angabe, Medienberichten zufolge soll sie bei acht Millionen Euro liegen.

"Bahoya zählt zu den vielversprechendsten Talenten Frankreichs und passt ideal in unser Anforderungsprofil. Mit seiner Geschwindigkeit und seinem Zug zum Tor wird er unser Offensivspiel bereichern", sagte Sportvorstand Markus Krösche. Der 18 Jahre alte Bahoya kam in der laufenden Saison auf 19 Liga-Einsätze für Angers und traf fünfmal. Im Januar 2023 hatte er mit 17 sein Erstliga-Debüt für den späteren Absteiger gefeiert.

Bahoya ist nach dem von den Wolverhampton Wanderers ausgeliehenen Sasa Kalajdzic der zweite Winter-Neuzugang für die Eintracht-Offensive. Im Gegenzug hatten die Frankfurter den Argentinier Lucas Alario zu Internacional Porto Alegre ziehen lassen. Zudem bemüht sich Frankfurt noch um den Franzosen Hugo Ekitike von Paris St. Germain.

Da die Eintracht einen Großteil der 95-Millionen-Euro-Ablöse aus dem Sommerverkauf von Randal Kolo Muani zu PSG noch nicht investiert hatte, besitzt sie noch finanziellen Spielraum.