Werbung

Einweg-E-Zigaretten: Frankreichs Nationalversammlung stimmt für Verbot

Am Montag hat die französische Nationalversammlung einstimmig einem Gesetzesentwurf zum Verbot von elektronischen Einweg-Zigaretten zugestimmt. Die wegen ihrer süßen Aromen bei Jugendlichen beliebten „puffs" können ihre Benutzer an das Rauchen heranführen und sind zudem in ihrer Entsorgung bedenklich. Damit schließt sich Frankreich einem weltweiten Trend an. Neuseeland und Australien haben bereits Verbote erlassen.