Werbung

'El Muerto': Dreharbeiten wieder aufgenommen

Bad Bunny credit:Bang Showbiz
Bad Bunny credit:Bang Showbiz

'El Muerto' soll sich Berichten zufolge ohne Bad Bunny wieder in der Entwicklung befinden.

Sony nahm die Arbeit an dem neuen Comic-Blockbuster, der die Geschichte eines Superman-Luchador-Westlers erzählt, stillschweigend wieder auf.

Bad Bunny, der auch ein gelegentlicher WWE-Superstar ist, wird den maskierten Wrestling-Helden jedoch nicht spielen. 'Variety' berichtet darüber, dass die Drehbuchüberarbeitungen und die Tourdaten von Bad Bunny bedeuten, dass der Film ohne seinen ehemaligen Hauptdarsteller in der Entwicklung ist. Aufgrund der Autoren- und Schauspielerstreiks in Hollywood ist es zu Verzögerungen gekommen, wodurch der Film seinen Platz im Veröffentlichungskalender verloren hatte. Im vergangenen Jahr war Bunny, der mit bürgerlichem Namen Benito Antonio Martínez Ocasio heißt, nach dem Status des Films gefragt. Zu dem Zeitpunkt beschrieb der Star die Situation gegenüber 'Vanity Fair' als „heikel". Ein Publizist hatte gegenüber der Publikation später mitgeteilt, dass der Prominente an dem Projekt nicht mehr beteiligt sei. Es bleibt abzuwarten, wer die Rolle des mexikanischen Wrestlers übernehmen wird, während es keine Neuigkeiten darüber gibt, ob der Filmemacher Jonas Cuaron, der nach einem Drehbuch von 'Blue Beetle'-Autor Gareth Dunnet-Alcocer arbeitete, das Projekt weiterhin anführen wird oder nicht. Der Film, der ursprünglich am Anfang dieses Monats in die Kinos kommen sollte, war bereits für 2022 angekündigt worden.