Werbung

Elektrischer Peugeot 3008 startet bei 48 650 Euro

Rüsselsheim (dpa/tmn) - Der Peugeot 3008 wird fit gemacht für die Mobilitätswende: Wenn noch in diesem Frühjahr die dritte Generation des kompakten SUV an den Start geht, dann steht sie auf einer neuen, vor allem für den Elektroantrieb entwickelten Plattform.

Der Konkurrent von Autos wie den Renault Megane E-Tech oder VW ID.4 startet zu Preisen ab 48 650 Euro.

Der 4,53 Meter lange Fünfsitzer kommt zunächst mit einem 170 kW/210 PS starken E-Motor an der Vorderachse und einem Akku mit 73 kWh. Der soll nach Werksangaben für bis zu 524 Kilometer reichen und kann mit 11 kW am Wechsel- oder 160 kW am Gleichstrom geladen werden.

Später soll es auch eine Allradvariante mit zwei Motoren (240 kW/320 PS) und im Herbst ein Modell mit 98-kWh-Akku für mehr als 700 Kilometer Reichweite geben.

Alternativ auch als Mildhybrid

Auch wenn der Elektroantrieb beim 3008 im Vordergrund stand: Für Preise ab 39 250 Euro gibt es das SUV auch ohne E im Typenkürzel und dafür mit einem Benziner.

Der leistet 100 kW/136 PS und kommt bei einem Normverbrauch von 5,5 Litern bis zu 1000 Kilometer weit (CO2-Ausstoß: 124 g/km). Ganz ohne E-Motor geht es aber auch da nicht: Ein Startergenerator mit 15 kW/21 PS macht den 1,2 Liter-Motor immerhin zum Mildhybriden.