Werbung

Elle Macpherson: Alkohol gegen Präsenz im Leben

Elle Macpherson credit:Bang Showbiz
Elle Macpherson credit:Bang Showbiz

Elle Macpherson hörte mit dem Trinken auf, da es sie daran hinderte, im Leben „voll präsent“ zu sein.

Das Supermodel, das 1989 von ‚Time‘ als „The Body“ bezeichnet wurde, wird im März 60 Jahre alt. Elle sagt heute, dass sie sich besser als je zuvor fühle, während sie sich dem Meilenstein nähert, was zum Teil darauf zurückzuführen sei, dass sie 2003 mit dem Alkohol aufgehört habe.

Sie erzählte dem ‚Body and Soul‘-Magazin: „Ich habe 2003 mit dem Trinken aufgehört, weil ich das Gefühl hatte, nicht ganz in meinem Leben präsent sein zu können, und es war ein wunderbares Sprungbrett, um mich selbst auf einer tieferen Ebene kennenzulernen. Jeder hat seinen eigenen Weg und ich bin nicht daran interessiert, anderen Leuten zu sagen, was sie tun sollen, aber ich weiß, dass dies eine Entscheidung war, die ich nie bereut habe. Obwohl es Disziplin und Beharrlichkeit erforderte, ist die Quintessenz, dass man in seinem Leben nicht gut und präsent sein kann, wenn man nicht präsent und gesund ist, und Alkohol unterstützt das nicht wirklich. Es ist sehr schwierig, sich selbst kennenzulernen, wenn man sich selbst betäubt.“

Die zweifache Mutter postete kürzlich ein Bild auf Instagram von ihrem Tri-Plate-Token der Anonymen Alkoholiker, das 20 Jahre Nüchternheit markiert. Das Model, das zum Wellness-Guru wurde und mit dem US-Musiker Doyle Bramhall (54) zusammen ist, fügte über das Altern hinzu: „Ich fühle mich unglaublich. Ich denke, das ist das Wichtigste. Du sagst, ich sehe unglaublich aus, aber ich fühle mich so. Ich liebe einfach dieses Gefühl der Vitalität und ich bin dankbar für mein Leben, ich bin dankbar für meine Reise und ich liebe es, 60 zu werden.“