Werbung

Elon Musk: Erstes Gehirn-Implantat war erfolgreich

Elon Musk credit:Bang Showbiz
Elon Musk credit:Bang Showbiz

Elon Musks Neuralink hat zum ersten Mal erfolgreich einen drahtlosen Gehirnchip in einen Menschen implantiert.

Der 52-jährige Milliardär hat in den sozialen Medien bekannt gegeben, dass die ersten Ergebnisse des Verfahrens „vielversprechend“ sind. Er schrieb auf X: „Der erste Mensch hat gestern ein Implantat von @Neuralink erhalten und erholt sich gut. Erste Ergebnisse zeigen eine vielversprechende Erkennung von Neuronen-Spikes.“

Das langfristige Ziel von Neuralink ist es, menschliche Gehirne mit Computern zu verbinden, und das Unternehmen hofft, letztendlich bei der Bekämpfung komplexer neurologischer Probleme helfen zu können. Elon fügte hinzu: „Das erste @Neuralink Produkt heißt Telepathy und ermöglicht die Steuerung des Telefons oder Computers und fast jedes Geräts durch einfaches Denken. Die ersten Nutzer werden diejenigen sein, die den Gebrauch ihrer Gliedmaßen verloren haben. Stellen Sie sich vor, Stephen Hawking hätte schneller kommunizieren können als ein Schnellschreiber oder Auktionator. Das ist das Ziel.“

Außerdem behauptete Elon zuvor, dass die KI-Technologie ein potenzielles „Risiko“ für die Menschheit darstelle. Der Tesla-Chef sagte der ‚BBC‘ im Jahr 2023: „Wir sehen hier die disruptivste Kraft der Geschichte.“ Andererseits schlug Elon auch vor, dass die KI-Technologie dazu beitragen könnte, den Arbeitsmarkt zu verändern. Er teilte mit: „Es wird ein Punkt kommen, an dem kein Job mehr benötigt wird – man kann einen Job haben, wenn man einen für die persönliche Befriedigung haben will, aber KI wird alles tun.“ Elon räumte aber ein, dass es immer noch Vor- und Nachteile gebe, KI zu nutzen. Der freimütige Milliardär, der X im Jahr 2022 übernommen hat, erklärte: „Ich weiß nicht, ob sich die Leute damit wohlfühlen oder ob sie sich unwohl fühlen.“