Elton John und Ed Sheeran veröffentlichen Weihnachtslied

·Lesedauer: 1 Min.
Elton John (l.) und Ed Sheeran machen gemeinsame Sache. (Bild: imago images/i Images / imago images/Starface)
Elton John (l.) und Ed Sheeran machen gemeinsame Sache. (Bild: imago images/i Images / imago images/Starface)

Elton John (74) und Ed Sheeran (30) bringen schon diesen Freitag einen gemeinsamen Weihnachtssong heraus, mit dem schlichten Titel "Merry Christmas". Das gaben die beiden Megastars jetzt mit einem lustigen Video auf ihren jeweiligen Instagram-Accounts bekannt.

Der Clip, mit dem die beiden für ihr Projekt werben, ist eine lustige Hommage an eine berühmte Szene aus dem modernen Weihnachtsfilmklassiker "Tatsächlich ... Liebe". Darin klingelt Andrew Lincoln an der Tür von Keira Knightley und gesteht ihr in Form von beschrifteten Schildern seine Liebe.

Ed Sheeran klingelt bei Elton John

Im Instagram-Video ist es nun Ed Sheeran, der bei Elton John klingelt. Auf Schildern erklärt er dem älteren Kollegen (und damit dem Zuschauer), wie die Zusammenarbeit zustande kam. Wenn man dem Clip glauben darf, bekam Sheeran einen Anruf von seinem "Kumpel" Elton John. Der wollte mit ihm einen Weihnachtssong schreiben. Okay, vielleicht 2022, dachte Sheeran, schrieb aber noch am selben Tag den Refrain. Dann ging offenbar alles schnell.

Auf zwei Schildern verrät Sheeran auch, dass der Song die für Weihnachtslieder typischen Schlittenglöckchen enthalten würde. "Sehr viele Schlittenglöckchen". Außerdem macht sich Sheeran mit einem Achselzucken über den wenig kreativen Titel "Merry Christmas" lustig.

Für einen guten Zweck

Auf Instagram gaben die Künstler auch einen Einblick in das Musikvideo, das wie der Song am Freitag, den 3. Dezember 2021 erscheinen soll. Es gibt Impressionen vom Dreh des offensichtlich sehr weihnachtlichen Clips.

Der Erlös des Songs in Großbritannien soll wohltätigen Zwecken zugutekommen. Der Gewinn geht zu gleichen Teilen an die Sheeran Suffolk Music Foundation und die Elton John AIDS Foundation.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.