Werbung

Elton John gewinnt den nächsten großen Preis - aber nicht alleine

Seit über 50 Jahren bilden Pop-Star Elton John (76) und Texter Bernie Taupin (73) ein kongeniales Songschreiber-Duo. Doch in der Öffentlichkeit steht Taupin stets im Schatten des schillernden Sängers. Nun bekommt er die verdiente Anerkennung. Gleichberechtigt mit Elton John erhält er laut Medienberichten den Gershwin-Preis für das gemeinsame Lebenswerk.

Kongeniales Duo: Elton John (l.) und Bernie Taupin mit ihren Oscars für
Kongeniales Duo: Elton John (l.) und Bernie Taupin mit ihren Oscars für

The Library of Congress Gershwin Prize for Popular Song heißt der Preis in voller Länge. Er wird von der Forschungsbibliothek des US-amerikanischen Kongresses vergeben. Laut der Homepage des Awards handelt es sich um "die höchste Auszeichnung des Landes für Einfluss, Wirkung und Leistung im Bereich des populären Liedes".

"Unglaubliche Ehre für zwei britische Jungs"

"Ich schreibe seit 56 Jahren Songs mit Bernie, und wir hätten nie gedacht, dass uns das eines Tages zuteilwerden würde", zitiert eine Pressemitteilung Elton John. "Es ist eine unglaubliche Ehre für zwei britische Jungs, so anerkannt zu werden. Ich fühle mich so geehrt", so der Superstar weiter.

Der Gershwin-Preis wurde erstmals 2007 vergeben, Paul Simon (82) war der erste honorierte Songwriter. Eigentlich geht der Preis vor allem an nordamerikanische Künstler. Die einzige Ausnahme bisher war Paul McCartney (81). 2023 wurde die Kanadierin Joni Mitchell (80) prämiert.

Elton John hat gerade erst höchste Showbiz-Weihen erlangt. Mit dem Emmy für "Elton John Live: Farewell from Dodger Stadium" machte er den EGOT komplett. Mit Emmy, Grammy, Oscar und Tony hat er die vier großen US-Preise gewonnen, teilweise mehrfach - manchmal ohne, oft aber in Zusammenarbeit mit Bernie Taupin.

VIDEO: Elton John: Buch zur Farewell-Tour geplant