Werbung

Elversberg kann Durststrecke nicht beenden

Elversberg kann Durststrecke nicht beenden
Elversberg kann Durststrecke nicht beenden

Aufsteiger SV Elversberg hat seine Durststrecke in der 2. Fußball-Bundesliga nicht beenden können. Die Saarländer unterlagen bei Abstiegskandidat Hansa Rostock 1:2 (1:0). Die Norddeutschen verbesserten sich durch den Sieg immerhin auf Relegationsplatz 16.

Luca Schnellbacher (41.) brachte die Gäste in Führung, doch Dennis Dressel (69.) markierte den Ausgleich für die Hausherren. Der Elversberger Frederik Jäkel sah in der Nachspielzeit die Rote Karte (90.+1). Den fälligen Handelfmeter verwandelte Kai Pröger (90.+2) zum Sieg für die Rostocker.

Elversberg holte aus den letzten fünf Spielen nur einen Punkt. Der FC Hansa konnte nach drei Pleiten hintereinander wieder dreifach punkten. Die Rostocker, die zum Restart 0:3 beim 1. FC Nürnberg vor Wochenfrist verloren hatten, waren zuvor fünf Spiele ohne Sieg in der 2. Liga geblieben.

Beide Teams begannen die Partie nervös, zusammenhängende Aktionen waren nur selten zu sehen. Rostock versuchte zwar, den Gegner unter Druck zu setzen, aber es fehlten die spielerischen Mittel und die Ideen, um die Abwehr der SVE in Gefahr zu bringen.

Erst in der zweiten Halbzeit wurde das Spiel der Gastgeber durchdachter und effizienter. Die Elversberg gerieten ein ums andere Mal in Verlegenheit.