Werbung

EM futsch! Drama um deutschen Nachwuchs

EM futsch! Drama um deutschen Nachwuchs
EM futsch! Drama um deutschen Nachwuchs

Vor einem halben Jahr wurden sie noch Weltmeister, jetzt die ganz bittere Enttäuschung: Die deutsche U17-Nationalmannschaft muss bei der EM in diesem Jahr zuschauen!

Das Team von Trainer Michael Prus verlor am Dienstag das abschließende Gruppenspiel der zweiten Qualifikationsrunde mit 2:3 gegen Portugal und rutschte vom zweiten auf den dritten Platz der Tabelle ab.

Besonders bitter: Der deutsche Anschlusstreffer von Denis Husser (Hannover 96) - der schon das erste DFB-Tor erzielt hatte - in der 90. Minute hätte zum Weiterkommen gereicht, da im Parallelspiel aber Kroatien gegen Irland in der 96. Minute auf 5:0 erhöhte, findet die EM nun ohne den Titelverteidiger statt.

Nur die acht Gruppensieger sowie die besten sieben Zweitplatzierten qualifizieren sich neben Ausrichter Zypern für die Endrunde, die vom 20. Mai bis 5. Juni ausgetragen wird.

Nächste bittere Enttäuschung für deutschen Nachwuchs

Noch im vergangenen Sommer hatte der vorherige U17-Jahrgang die EM gewonnen und später auch den WM-Titel eingefahren.

Für den deutschen Nachwuchs ist es der nächste heftige Nackenschlag. Bereits am Samstag hatte die U19 das EM-Ticket verpasst.