Werbung

Emily Blunt und Margot Robbie tragen fast identisches Kleid

Fast im Partnerlook: Emily Blunt (l.) und Margot Robbie bei den Governors Awards. (Bild: VALERIE MACON/AFP via Getty Images / Frazer Harrison/Getty Images)
Fast im Partnerlook: Emily Blunt (l.) und Margot Robbie bei den Governors Awards. (Bild: VALERIE MACON/AFP via Getty Images / Frazer Harrison/Getty Images)

Da entschied sich "Barbie"-Star Margot Robbie (33) bei den Governors Awards in Los Angeles ausnahmsweise mal für ein schwarzes statt pinkes Kleid. Doch damit kam sie im versehentlichen Partnerlook mit einer weiteren Schauspielerin: "Oppenheimer"-Darstellerin Emily Blunt (40) erschien in einem fast identischen Look zur Preisverleihung am Dienstag (9. Januar).

Margot Robbie und Emily Blunt im versehentlichen Partnerlook

Die beiden Schauspielerinnen trugen jeweils schwarze, enganliegende und bodenlange Roben mit silbernen Verzierungen im Ausschnitt. Robbies Kleid aus dem Haus Celine hatte neben den silbernen Verzierungen am Ausschnitt seitliche Cut-outs, Blunts Miu-Miu-Kleid hingegen silberne Verzierungen im Ausschnitt und in Choker-Form um den Hals.

Auch in Sachen Schmuck kombinierten die beiden Blondinen ähnliche Stücke: Robbie trug diamantene Wasserfall-Ohrringe von Fred Leighton, Blunt hingegen silberne Hängeohrringe aus dem Schmuckhaus Tiffany.

Margot Robbie und Emily Blunt konkurrierten bereits am vergangenen Sonntag (7. Januar) bei der Verleihung der Golden Globes miteinander - allerdings nicht mit ihren Looks auf dem roten Teppich, sondern mit ihren jeweiligen Top-Filmen des Jahres. Robbies "Barbie" war insgesamt neunmal nominiert, konnte aber nur zwei Preise mit nach Hause nehmen. "Oppenheimer", in dem Blunt zu sehen ist, konnte in fünf von acht nominierten Kategorien glänzen und Preise einfahren.

Angela Bassett bei Governors Awards ausgezeichnet

Die Governors Awards sind eine seit 2009 jährliche von der Academy of Motion Picture Arts and Sciences abgehaltene Preisverleihung, die zuvor Teil der eigentlichen Oscar-Verleihung war. Es werden jährlich drei Preise für das Lebenswerk an Filmschaffende verliehen. Aufgrund des SAG-AFTRA-Schauspielerstreiks wurde die Verleihung im Januar statt im November abgehalten. Unter anderem wurden Schauspielerin Angela Bassett (65) und Schauspieler Mel Brooks (97) mit einem Academy Honorary Award geehrt.