Werbung

Emily Ratajkowski: So geht sie mit Paparazzi um

Emily Ratajkowski credit:Bang Showbiz
Emily Ratajkowski credit:Bang Showbiz

Emily Ratajkowski hat den Kampf gegen die Paparazzi aufgegeben.

Das Model ist es gewöhnt, auf Schritt und Tritt von aufdringlichen Fotografen verfolgt zu werden. Insbesondere seit der Trennung von ihrem Ehemann Sebastian Bear-McClard versuchen die neugierigen Reporter, Emily in Begleitung potentieller neuen Lover abzulichten. Im Gegensatz zu vielen anderen Stars will die 32-Jährige jedoch nicht andauernd den Hintereingang benutzen, um den Kameras zu entgehen. Im Gespräch mit der britischen Ausgabe des Magazins ‚Glamour‘ erklärt sie: „Ich könnte dieses ziemlich verrückte, berühmte Ding machen und den Hintereingang benutzen und so weiter. Aber das mache ich nicht. Es gab ein paar Momente im letzten Jahr, sogar in den vergangenen sechs Monaten, in denen ich mir gedacht habe, dass ich diese Erfahrung nicht weiter machen möchte. Dann will ich mich verstecken… und das habe ich erfolgreich getan, aber wenn ich einmal auf die Straße gehe, gibt es ein Foto. Ich habe es deshalb wohl oder übel aufgegeben zu versuchen, es zu kontrollieren.“

Dass sie als Model, Schauspielerin und Buchautorin zwangsweise im Rampenlicht steht, ist Emily bereits seit längerem bewusst. „Ich habe es im Grunde genommen irgendwie akzeptiert, dass ich nur mein Bestes tun kann, um mein Privatleben privat zu halten“, erzählt sie. „Ich will mein Leben genießen und wenn das bedeutet, dass jeder eine Meinung darüber hat, was ich mache, dann ist das eben so.“