Werbung

Emma Heming Willis: Neuer Lebenssinn

Emma Heming Willis credit:Bang Showbiz
Emma Heming Willis credit:Bang Showbiz

Emma Heming Willis hat einen „neuen Sinn" im Leben gefunden, nachdem bei ihrem Mann Bruce Willis frontotemporale Demenz diagnostiziert wurde.

Mitte Februar gab die Familie des Hollywood-Stars bekannt gegeben, dass er an der schlimmen Krankheit leidet. „FTD ist eine grausame Krankheit, von der viele von uns noch nie gehört haben und die jeden treffen kann. Bei Menschen unter 60 Jahren ist FTD die häufigste Form der Demenz, und da es Jahre dauern kann, bis die Diagnose gestellt wird, ist FTD wahrscheinlich viel weiter verbreitet, als wir wissen“, schrieb Willis‘ Familie damals in einem Statement.

Seine Frau Emma Heming Willis ist nun entschlossen, das Bewusstsein für dieses Thema zu schärfen. Gegenüber dem ‚People‘-Magazin erklärt die 44-Jährige: „Ich habe eine neue Lebensaufgabe und bin so begeistert, dass ich das, was ich lerne, mit allen teilen kann. Es ist, als wäre ein Feuer entfacht worden. Es ist meine neue Bestimmung und hier bin ich.“

Gleichzeitig betont das Model: „Ich hasse es, dass ich es bin. Ich wünschte, es wäre nicht so, aber wisst ihr was? Ich werde nicht still sein. Ich werde meine Stimme erheben und durch Handeln, Bewusstsein und Gespräche Veränderungen bewirken.“

Mit der neuen Marke ‚Make Time Wellness‘ will Emma die Gesundheit des Gehirns in den Mittelpunkt stellen. „Warum konzentriert man sich auf den Rest unseres Körpers, wenn doch unser Gehirn unser größtes Kapital ist? Ich habe festgestellt, dass der ganze Körper davon profitiert, wenn man sein Gehirn an erster Stelle setzt und sich darum kümmert“, sagt die zweifache Mutter.