Werbung

Emmanuel Macron: Mucki-Bilder vom Box-Training

Verschafft sich regelmäßig den Frische-Kick: Emmanuel Macron (Bild: imago images/ABACAPRESS)
Verschafft sich regelmäßig den Frische-Kick: Emmanuel Macron (Bild: imago images/ABACAPRESS)

Gesichtsmuskeln und Oberarme sind angespannt. Mit wachem Auge fokussiert er Gegner und Ziel. Der französische Staatspräsident Emmanuel Macron (46) geht derzeit mit spektakulären Box-Fotos im Netz viral. Und neben dem Box-Sack scheint er bei vielen Fans damit einen Nerv zu treffen. Von politischen Beobachtern werden die Fotos schon als Antwort auf Putins Posen gewertet.

Präsident Macron ist seit langem als aktiver Kickboxer bekannt. Präsidentielle PR-Stellen runden mit dem Hinweis auf seine sportlichen Talente regelmäßig seinen Lebenslauf ab. Soazig de la Moisonnière (42) ist seit seinem Amtsantritt 2017 Macrons Leib-Fotografin. Nur Ehefrau Brigitte (70) kommt ihm noch näher. Die Bildkünstlerin wird für ihre detailreichen und deshalb besonders authentischen schwarz-weiß-Fotos in höchstem Maße geschätzt. Auf ihrem Instagram-Account veröffentlicht sie regelmäßig ihre besten Macron-Schnappschüsse - so jetzt auch die Bilder vom Box-Training.

Vorbild halbnackter Putin?

Bei vielen Betrachtern der dynamischen Macron-Bilder drängt sich der Eindruck auf, er antworte damit auf die stets präsenten Sport- und Körper-Fotos und -Videos des russischen Präsidenten Wladimir Putin (71). Die Parallele zwischen ihm und Macron: Putin ist als ausgezeichneter ehemaliger Judo-Kämpfer bekannt. Er lässt wenige Gelegenheiten aus, um sich als fit, fähig und körperbewusst zu positionieren, so zum Beispiel während einer Judo-Runde mit russischen Kämpfern 2019. Legendenstatus erreichten Putins Fotos seiner Ausritte mit nacktem Oberkörper in diversen Urlauben.