Werbung

Entflohene Wildkatze mit Kokain im Körper in Ohio gerettet

Entflohene Wildkatze mit Kokain im Körper in Ohio gerettet

Eine entlaufene Wildkatze wurde in Ohio, USA, mit Kokain in ihrem Körper gefunden. Die afrikanische Servalkatze befand sich illegal im Besitz eines Anwohners. Bei einer Verkehrskontrolle im Januar brach sie aus. Die Geschichte der Wildkatze hat im Internet für Aufsehen gesorgt, wo sie von Nutzern der sozialen Medien mit dem kürzlich erschienenen Film "Cocaine Bear" verglichen wurde.

Die absurde Horrorkomödie verewigte die wahre Geschichte eines 80 kg schweren Schwarzbären, der 1985 tot in der Nähe eines Seesacks mit Kokain im Wert von 1,9 Millionen Euro gefunden wurde. Die Nutzer der sozialen Medien haben die Katze vorhersehbar als "Kokainkatze" bezeichnet.

Wie ist die "Kokainkatze" entkommen?

Die schlanke Katze entkam, nachdem ihr Besitzer am 28. Januar von der Polizei in Cincinnati angehalten worden war, wie die örtlichen Tierschutzbehörden mitteilten. Sie sprang aus dem Auto in einen Baum. In Ohio ist der Besitz von Servalkatzen, die bis zu 18 kg wiegen können, illegal.

Laut Ray Anderson vom Tierheim Cincinnati Animal CARE wurde die örtliche Tierschutzeinheit Hamilton County Dog Wardens gegen 2 Uhr morgens in das Wohnviertel Oakley gerufen. Während des Rettungseinsatzes brach sich die Katze namens Amiry ein Bein und wurde immer unruhiger.

Wie fand man heraus, dass die Katze Kokain in ihrem Körper hatte?

Nachdem Amiry vom Tierheim medizinisch versorgt worden war, führte das Team einen Drogentest durch, bei dem festgestellt wurde, dass der Kater Kokain im Körper hatte. Es ist unklar, wie oder warum. Es ist nicht das erste Mal, dass das Tierheim ein Wildtier positiv auf Drogen getestet hat. Im Jahr 2022 nahm die Gruppe ein Kapuzineräffchen namens Neo auf, das Methamphetamin in seinem Körper hatte.

Seit diesem Fall ist es für das Tierheim zur Standardprozedur geworden, exotische Tiere, die im Tierheim ankommen, auf Drogen zu testen, so Anderson. Anderson bestätigte, dass der Besitzer von Amiry das Sorgerecht für die Katze an Cincinnati Animal CARE abgab, bevor sie in den Zoo von Cincinnati gebracht wurde.

Ist es üblich, Servale als Haustiere zu halten?

Servale erfreuen sich zunehmender Beliebtheit, und einige tauchen in TikTok-Videos als Haustiere auf. Ein Serval ist eine große Verantwortung, die eine ausgewogene Ernährung und eine spezielle Pflege erfordert, die über die einer Hauskatze hinausgeht, sagt Julie Sheldon, klinische Assistenzprofessorin für Zoomedizin an der Universität von Tennessee.

"Es gibt viel bessere Möglichkeiten für Haustiere, die sicherer, wirtschaftlicher und nachhaltiger sind", sagt sie. Cincinnati Animal CARE nimmt jährlich etwa 8.000 Tiere auf, sagt Anderson. Anstatt zu versuchen, ein wildes Tier als Haustier zu halten, "könnten Sie eine Menge Geld sparen und sich eine wirklich tolle Hauskatze in Ihrem örtlichen Tierheim holen", empfiehlt er.