Werbung

Entgegengesetzte Formkurven

Entgegengesetzte Formkurven
Entgegengesetzte Formkurven

Gegen Hertha BSC soll Wiesbaden das gelingen, was der Heimmannschaft in den letzten fünf Spielen verwehrt blieb – die optimale Punkteausbeute. Am vergangenen Sonntag ging die SV Wehen Wiesbaden leer aus – 0:1 gegen den 1. FC Magdeburg. Das letzte Ligaspiel endete für die Hertha mit einem Teilerfolg. 2:2 hieß es am Ende gegen Fortuna Düsseldorf. Eine klare Angelegenheit war das Hinspiel nicht. Wiesbaden siegte nur knapp mit 1:0.

Sechs Siege und vier Remis stehen acht Pleiten in der Bilanz der SV Wehen Wiesbaden gegenüber.

Die Stärke von Hertha BSC liegt in der Offensive – mit insgesamt 35 erzielten Treffern. Nach 18 ausgetragenen Partien ist das Abschneiden des Gasts insgesamt durchschnittlich: sieben Siege, fünf Unentschieden und sechs Niederlagen.

Die Hertha hat Wiesbaden im Nacken. Die SV Wehen Wiesbaden liegt im Klassement nur vier Punkte hinter Hertha BSC. Eine lasche Gangart konnte man Wiesbaden in der bisherigen Saison nicht attestieren. 50 Gelbe Karten belegen, dass die SV Wehen Wiesbaden nicht gerade zimperlich zur Tat schritt. Bei der Hertha sind wohl alle überzeugt, auch diesmal zu punkten. Zweimal in den letzten fünf Spielen verließ Hertha BSC das Feld als Sieger, während Wiesbaden in dieser Zeit sieglos blieb.

Die SV Wehen Wiesbaden ist der Underdog im Aufeinandertreffen mit der Hertha, hat der formstarke Gegner doch in der Tabelle die Nase vorn.