Werbung

Enttäuschte Zuschauer: Die Passion fiel durch

Hannes Jaenicke credit:Bang Showbiz
Hannes Jaenicke credit:Bang Showbiz

‚Die Passion‘ kam beim Großteil der Zuschauer nicht besonders gut an.

Vor zwei Jahren inszenierte RTL erstmals eine moderne Interpretation der biblischen Geschichte um Jesus Christus’ Tod und Auferstehung. Zwar war das Osterspektakel mit Alexander Klaws als Jesus und Thomas Gottschalk als Erzähler 2022 ein Quotenerfolg, die darauffolgenden Kritiken gingen mit dem neuartigen Format allerdings ziemlich hart ins Gericht. Nach einem Jahr Pause hat RTL ‚Die Passion‘ am Mittwochabend (27. März) ins Fernsehen zurückgebracht, doch die Live-Übertragung aus der Kasseler Innenstadt fiel den zahlreichen Online-Kommentaren zufolge erneut beim Publikum durch.

Dieses Mal verkörperte KIKA-Moderator Ben Blümel die Hauptrolle Jesus. Hannes Jaenicke übernahm den Part des Erzählers, während Nadja Benaissa als Maria und Jimi Blue Ochsenknecht als Judas zu sehen waren. Unter den Instagram-Beiträgen von RTL häufen sich seit der Ausstrahlung des Stückes die negativen Kommentare. „Ich habe nur Fremdscham verspürt und musste nach zwanzig Minuten umschalten“, gesteht beispielsweise ein enttäuschter Zuschauer. Nicht wenige sind sich außerdem einig, dass sich das Format 2024 noch einmal verschlechtert hat. „Sind wir mal ehrlich: Die heutige Ausgabe ist viel schlimmer und peinlicher als die vor zwei Jahren. Wer hätte das gedacht“, steht außerdem zu lesen. Ob RTL ‚Die Passion‘ im kommenden Jahr wiederbringen wird, bleibt zu bezweifeln.