Werbung

Er erschuf die Musik zu Kultserien: Komponist Laurie Johnson ist tot

Laurie Johnson (1927-2024). (Bild: Roberta Parkin./Redferns Getty)
Laurie Johnson (1927-2024). (Bild: Roberta Parkin./Redferns Getty)

Laurie Johnson ist tot. Der britische Filmkomponist starb bereits am 16. Januar 2024 in Hampstead im Alter von 96 Jahren. Seine Familie gab seinen Tod gegenüber der BBC bekannt. "Er hinterlässt ein Vermächtnis, das für immer in unseren Herzen nachhallen wird", schrieb die Familie in einem Statement.

"Lauries Musik hat das Leben von Millionen Menschen auf der ganzen Welt berührt", heißt es weiter in der Stellungnahme. "Im Laufe seiner glanzvollen Karriere komponierte er zahlreiche ikonische Partituren, Themen und Soundtracks, die unser Leben in Film, Fernsehen, Theater und Radio bereicherten."

Laurie Johnson ist laut seiner Familie im Schlaf gestorben. "Wir erinnern uns an Laurie als einen außergewöhnlichen Menschen, der das Leben mit Leidenschaft genossen und so vielen Menschen Freude bereitet hat. Seine Freundlichkeit, sein Mitgefühl und sein ansteckender Sinn für Spaß und Lachen werden von allen, die ihn kannten, sehr vermisst werden", teilten seine Hinterbliebenen mit.

"Dr. Seltsam" bis "Die Profis"

Als Laurence Reginald Ward Johnson kam der Komponist am 7. Februar 1906 zur Welt. Er studierte Musik am Royal College of Music in London. Danach wechselte er in die Entertainmentbranche, komponierte fürs Theater und arbeitete bei der Musikbibliothek KPM Music, die Musik für Filme, Serien und Shows bereitstellt.

Seine bekannteste Filmmusik war 1964 die Untermalung von Stanley Kubricks Kultfilm "Dr. Seltsam oder: Wie ich lernte, die Bombe zu lieben". Den größten Einfluss hatte er aber als Komponist von Serien. Ab 1965 lieferte er die Musik zur Kultserie "Schirm, Charme und Melone" (1961-1969). Die Agentenserie mit Diana Rigg (1938-2020) wurde auch in Deutschland ein großer Erfolg. Beim kurzlebigen Revival 1976 war Johnson auch dabei.

Nach dem Ende von "Schirm, Charme und Melone" war Laurie Johnson gemeinsam mit den Produzenten der Kultserie am Nachfolger "Die Profis" beteiligt. Die Serie, die mehr auf Action und weniger auf Humor setzte, startete in Großbritannien 1977. In Deutschland lief "Die Profis" erst ab 1981, dann aber sehr erfolgreich. In den 1990er-Jahren war Johnson Produzent der Neuauflage von "Die Profis".