Werbung

Erster Termin für Königin Camilla nach Charles' Entlassung

Königin Camilla sieht sich während eines Empfangs auf Schloss Windsor Queen Mary's Dolls' House an. (Bild: Kirsty Wigglesworth/Pool/AFP via Getty Images)
Königin Camilla sieht sich während eines Empfangs auf Schloss Windsor Queen Mary's Dolls' House an. (Bild: Kirsty Wigglesworth/Pool/AFP via Getty Images)

Auch wenn König Charles III. (75) und Prinzessin Kate (42) gerade erst aus dem Krankenhaus entlassen wurden, geht der royale Alltag zumindest für die anderen Mitglieder der königlichen Familie wie gewohnt weiter. Königin Camilla (76) gab am Dienstag, dem 30. Januar, im Rahmen des 100. Geburtstags von Queen Mary's Puppenhaus einen kleinen Empfang auf Schloss Windsor. Bei dieser Gelegenheit begrüßte die sichtlich gut gelaunte Camilla Personen, die an der Schaffung einer neuen Miniaturbibliothek beteiligt waren.

Königin Camilla steuert eigenes Büchlein bei

Anlässlich des Jubiläums "hat die Königin eine Initiative zur Erschaffung einer modernen Miniaturbibliothek ins Leben gerufen", heißt es in einer Story auf dem Instagram-Profil der Royal Family. Darin finden sich handgeschriebene Manuskripte "führender Schriftsteller, Illustratoren und Buchbinder von heute".

Auch die Königin habe ein eigenes, handgeschriebenes Büchlein in der Form eines Vorworts zu der Sammlung beigesteuert. Das Puppenhaus, laut Royal Collection Trust das größte und berühmteste der Welt, wurde ursprünglich in den 1920er-Jahren für Königin Mary (1867-1953), die Gemahlin von König Georg V. (1865-1936), erbaut.

Der König freut sich unterdessen ebenfalls darauf, nach einer Erholungsphase bald wieder an die Arbeit gehen zu können, wie Camilla kurz vor dem Eingriff bei einem anderen Termin erklärte. Charles war am gestrigen Montagnachmittag nach einer Prostata-Operation aus einer Londoner Klinik entlassen worden. Noch soll er sich jedoch erholen - ebenso wie Prinz Williams (41) Ehefrau Kate. Nachdem sie vor rund zwei Wochen im Bauchraum operiert worden war, hat auch sie das Krankenhaus inzwischen verlassen. Mit öffentlichen Auftritten Kates wird aber erst nach Ostern gerechnet.