Werbung

Erstrundenaus für Kerber in Melbourne

Erstrundenaus für Kerber in Melbourne
Erstrundenaus für Kerber in Melbourne

Angelique Kerber hat bei ihrer mit Spannung erwarteten Grand-Slam-Rückkehr eine bittere Niederlage kassiert. Die frühere Weltranglistenerste aus Kiel unterlag in ihrer Erstrundenpartie bei den Australian Open der US-Amerikanerin Danielle Collins 2:6, 6:3, 1:6 und zeigte sich von ihrer einstigen Leistungsfähigkeit weit entfernt. In Melbourne ist es für Kerber das dritte Erstrundenaus in Folge, 2023 war sie aufgrund der bevorstehenden Geburt ihrer Tochter Liana nicht angetreten.

Mit dem druckvollen Spiel von Collins, die 2022 am Yarra River im Finale stand, hatte Kerber in der Mittagshitze in der 1573 Arena zunächst Probleme, erst im zweiten Satz steigerte sie sich. 2019 war Kerber der US-Amerikanerin beim ersten Major-Turnier des Jahres bereits einmal klar unterlegen gewesen, am Dienstag steigerte sich Collins zu Beginn des dritten Satzes entscheidend und nutzte ihren zweiten Matchball zum Sieg.

Kerber hatte zum Jahresstart beim United Cup in Sydney nach langer Baby-Pause ihr Comeback gegeben, nach vier Niederlagen in fünf Einzeln sprach sie vor ihrem Auftritt beim "Happy Slam" weiter von einem "Kaltstart". Am Ende dauerte ihr Auftritt in Melbourne nur rund zwei Stunden.

Die 35-Jährige konnte damit die gute Erstrundenbilanz der deutschen Frauen nicht verbessern. Laura Siegemund, Tatjana Maria und Tamara Korpatsch stehen in Australien in der zweiten Runde.