Werbung

Europatag in der Ukraine: von der Leyen am 9. Mai in Kiew eingetroffen

An diesem Europatag ist EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen in Kiew in der Ukraine. Auf Twitter hat die CDU-Politikerin ein Foto veröffentlicht, das sie bei ihrer Ankunft am Bahnhof in Kiew zeigt.

Gleichzeitig setzten russische Truppen die Angriffe auf mehrere Städte in der Ukraine fort.

Zu ihrem Besuch schreibt Ursula von der Leyen: "Schön, wieder in Kiew zu sein. Wo die Werte, die uns wichtig sind, jeden Tag verteidigt werden. Es ist also ein sehr passender Ort, um den Europatag zu feiern. Ich begrüße die Entscheidung von Präsident Selenskyj, den 9. Mai auch hier in der Ukraine zum Europatag zu machen."

Am Montag hat Selenskyj erklärt, dass in der Ukraine das Ende des Zweiten Weltkriegs - das in Russland als "Tag des Sieges" begangen wird - in Zukunft wie in anderen Ländern Europas am 8. Mai ein Feiertag sein und dass am 9. Mai der Europatag gefeiert werden soll. In Russland ist der 9. Mai als "Tag des Sieges" ein Feiertag.

Am 9. Februar war der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj beim EU-Gipfel in Brüssel und hatte den Willen seines Landes bekräftigt, so rasch wie möglich der Europäischen Union beitreten zu wollen.

Ursula von der Leyen ist seit Beginn von Russlands Angriffskrieg gegen die Ukraine schon mehrmals nach Kiew gereist, um dem ukrainischen Präsidenten und den Menschen in der Ukraine die Unterstützung Europas zu versichern.