Werbung

Eva Padberg ist nach "Let's Dance"-Aus "enttäuscht"

Eva Padberg hat bei "Let's Dance" mit Paul Lorenz getanzt. (Bild: RTL / Willi Weber)
Eva Padberg hat bei "Let's Dance" mit Paul Lorenz getanzt. (Bild: RTL / Willi Weber)

Zwölf Punkte haben Eva Padberg (44) und ihr Tanzpartner Paul Lorenz (37) am Freitagabend bei "Let's Dance" (auch auf RTL+) für ihren Quickstep - bekanntlich der Champagner unter den Standardtänzen - von der Jury bekommen. Keine schlechte Leistung, gereicht hat es am Ende dennoch nicht, das Model schied nach Show drei aus dem Wettbewerb aus. "Es ist schade, man ist natürlich auch enttäuscht, ich bin schon traurig, dass es jetzt vorbei ist", sagte sie im Anschluss zu RTL im Interview.

"Es lohnt sich, hart an Dingen zu arbeiten"

Das Model hätte gerne noch weitergemacht, das Tanzpaar habe erst in dieser Woche "so richtig angefangen, Gas zu geben", meinte sie. Padberg habe noch sehen wollen, "was wir da so hinzaubern können".

Doch die beiden hätten auch das Beste aus der kurzen Zeit herausgeholt. "Ich nehme auf jeden Fall mit, dass es sich lohnt, hart an Dingen zu arbeiten und dran zu bleiben, wenn man sich für etwas entschieden hat", so das Resümee des Models. Es sei aber auch "anstrengend" gewesen, sowohl körperlich als auch mental, gab sie zu. Das bewältigt zu haben, gebe ihr aber ein gutes Gefühl.

Darauf freut sich Eva Padberg nach ihrer "Let's Dance"-Zeit

Jetzt freue sich Padberg auf ihre Familie. "Ich freue mich natürlich darauf, dass ich demnächst meine Kleine wieder morgens in die Kita bringen kann und dass wir viel Familienzeit zusammen verbringen können."

Eva Padberg ist seit 2006 mit dem Musikproduzenten Niklas Worgt verheiratet. Die beiden haben 2019 eine Tochter bekommen.