Werbung

Ex-"GNTM"-Kandidatin Pauline Afaja stößt fest zu "GZSZ"

Pauline Afaja gehört nun zum festen "GZSZ"-Cast. (Bild: RTL/Rolf Baumgartner)
Pauline Afaja gehört nun zum festen "GZSZ"-Cast. (Bild: RTL/Rolf Baumgartner)

Die RTL-Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" bekommt einmal mehr Zuwachs. Pauline Afaja (33) übernimmt fest die Rolle der Flora "Flo" Köstner, eine Ex-Affäre von Jonas Seefeld (gespielt von Felix van Deventer, 27). Aufmerksamen Fernsehzuschauern ist Afaja vor allem dank ihrer Teilnahme an der ProSieben-Castingshow "Germany's next Topmodel" ein Begriff. 2010 wurde die gebürtige Friedrichshafenerin dort Sechstplatzierte. Zuvor bekam sie als 19-Jährige in der ZDF-Show "Wetten, dass..?" im Rahmen einer Saalwette in ihrem Heimatort eine "GNTM"-Wildcard von Heidi Klum (50) überreicht.

Ganz neu ist die Welt der Schauspielerei für Afaja jedoch nicht: So spielte sie die Rolle der "Flo" bereits in vorherigen Folgen von "GZSZ". Durch den Unfall von Jonas und die daraus resultierende Querschnittslähmung wurde die Liaison mit Jonas jedoch unterbrochen. Jetzt erfolgt die Rückkehr von "Flo", die im Berufsleben Chefin einer Sicherheitsfirma ist. Afaja selbst beschreibt ihren Rollencharakter als "taff, herzlich und souverän".

Die Wahlberlinerin nahm nach ihrem "GNTM"-Auftritt einige Werbedeals an und war so unter anderem Teil von Kampagnen für Samsung, Lexus, BMW, Verivox oder Tchibo. Parallel schob sie ihre Schauspielkarriere an und war bereits in mehreren Kurzfilmen und in dem Musikvideo des Peter-Maffay-Songs "Wenn der Himmel weint" zu sehen. Auch im ZDF-Film "So laut du kannst" wirkte sie mit. Zu ihrem neuen "GZSZ"-Engagement sagte Afaja dem Sender: "Ich finde es aufregend, Teil der bekanntesten Serie Deutschlands zu sein, und bin gespannt, was auf mich zukommt."

Das hat Pauline Afaja mit ihrer Rolle der Flora Köstner gemein

Auch Gemeinsamkeiten mit ihrer Rolle machte die Schauspielerin bereits aus. So habe sie ebenso eine "gewisse Grundgelassenheit im Alltag". Und noch eine weitere Parallele gibt es: "Zwar war ich keine ehemalige Profiboxerin wie sie, aber ich habe auch vor etwa fünf Jahren regelmäßig geboxt." Sie habe viele Jahre in Hamburg gelebt und dort in der altbekannten "Ritze" trainiert, wo auch die Klitschko-Brüder und andere Boxprofis schon an ihren Qualitäten gefeilt haben.

Wann genau die erste Folge mit Afaja ausgestrahlt wird, verriet RTL noch nicht. "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" läuft montags bis freitags um 19:40 Uhr bei RTL sowie eine Woche vorab bei RTL+. Am 15. April feiert die Vorabendserie, die bereits seit 1992 produziert wird, ein großes Jubiläum: Dann wird die 8.000. Folge ausgestrahlt.