Werbung

"Expecto patrol-man": Polizeieinsatz in England wegen Harry-Potter-Fan

Zauberstäbe spielen bei Harry Potter eine wichtige Rolle - können aber im echten Leben für ganz schön Chaos sorgen. (Symbolbild: Getty)
Zauberstäbe spielen bei Harry Potter eine wichtige Rolle - können aber im echten Leben für ganz schön Chaos sorgen. (Symbolbild: Getty)

Einen filmreifen Polizeieinsatz hat ein Harry-Potter-Fan in England ohne sein Wissen ausgelöst. Mehrere Beamte eilten im Ort Enderby nahe Leicester zu einem Hotel, nachdem dort angeblich ein Mann "mit einem großen Messer" gesehen worden war. Dort konnten die Polizisten den Fall rasch lösen. "Nach Nachfragen stellten wir schnell fest, dass es sich um einen Harry-Potter-Fan mit einem Zauberstab handelte", teilte ein lokaler Polizeibeamter bei Facebook mit und zog eine positive Bilanz: "Glücklicherweise wurde keinem der Anwesenden Schaden zugefügt, und es gab keine Anzeichen von 'Voldemort'."

Netz amüsiert über den kuriosen Vorfall

In sozialen Netzwerken regte die Mitteilung zu Witzen an. "Expecto patrol-man", wandelte ein Nutzer den Harry-Potter-Zauberspruch "Expecto patronum" ab. Eine andere Nutzerin fragte, ob die Polizei das ganze wirklich "sirius" meine - ein Wortspiel aus dem englischen "serious" (ernst) und dem Namen von Harry Potters Patenonkel Sirius Black.

Im Video: Michael Gambon - So trauern die "Harry Potter"-Stars um Dumbledore