Werbung

Für Netflix: Harry und Meghan arbeiten an drei Serien und einem Film

Prinz Harry und Herzogin Meghan in der Netflix-Dokuserie "Harry & Meghan". (Bild: Netflix/Courtesy of Prince Harry and Meghan, The Duke and Duchess of Sussex)
Prinz Harry und Herzogin Meghan in der Netflix-Dokuserie "Harry & Meghan". (Bild: Netflix/Courtesy of Prince Harry and Meghan, The Duke and Duchess of Sussex)

Seit Wochen gibt es Spekulationen rund um den Deal von Prinz Harry (39) und Herzogin Meghan (42) mit Netflix, der 2025 angeblich auslaufen soll. Nach drei bisher erschienenen Produktionen und einem eingestellten Projekt soll aber noch lange nicht Schluss sein. Derzeit sind laut Netflix insgesamt drei Serien und ein Film der Royals geplant.

"Oh, woran arbeiten sie...", habe Bela Bajaria, Chief Content Officer bei Netflix, im Rahmen eines Events laut des Branchenportals "Deadline" gesagt und dann erklärt: "Sie haben zwei ungeskriptete Sachen, an denen sie mit Brandon [Riegg] arbeiten. Und sie haben einen Haufen Projekte in Entwicklung, sie haben einen Film in Entwicklung und eine geskriptete Serie, an der sie arbeiten. Also alles in einem sehr frühen Entwicklungsstadium, mit einem Film, einer Fernsehserie und zwei Shows ohne Skript." Bis eines der Projekte erscheint, dürfte es also noch dauern.

Harry und Meghan könnten an dieser Verfilmung arbeiten

Den Film habe Bajaria aber schon jetzt als "großartig" beschrieben. Weitere Details gibt es bisher nicht. Im Sommer 2023 hatte die britische Boulevardzeitung "The Sun" allerdings berichtet, dass Harrys und Meghans Produktionsfirma Archewell Productions die Rechte für eine Verfilmung des Romans "Meet Me at the Lake" von Carley Fortune erworben habe.

Bisher haben Prinz Harry und Herzogin Meghan mit Archewell Productions drei Projekte für Netflix umgesetzt - die Dokuserien "Harry & Meghan", "Heart of Invictus" und "Live to Lead". Insbesondere "Harry & Meghan" hatte für Aufsehen gesorgt und debütierte Ende 2022 als jemals in einer Startwoche meistgesehenes Doku-Format des Streamingdienstes. Arbeiten an einer geplanten Animationsserie mit dem Titel "Pearl" sollen 2022 unterdessen eingestellt worden sein.