Blogs auf Yahoo Finanzen:

Falsches Ahornblatt: Penny zeigt nicht kanadisches Nationalsymbol

Für Kanadier ist das Ahornblatt das Nationalsymbol schlechthin. Es ziert nicht nur die kanadische Flagge, auch die Zahlungsmittel sind mit dem „Maple Leaf“ des kanadischen Zuckerahorns versehen. Dachte man zumindest bisher. Doch Baum-Experten haben sich die kanadischen Münzen und Scheine mal etwas genauer angesehen - und einen äußerst peinlichen Fehler festgestellt.

Auf dem kanadischen Penny ist offenbar kein Blatt des Zuckerahorns abgebildet (Bild: Yahoo!)Bereits Anfang letzten Jahres wurde bekannt, dass die kanadische Regierung die Ein-Cent-Münze aus dem Verkehr ziehen will. Die Herstellungskosten für die Prägung seien zu teuer, hieß es. Oder war den Behörden im Zusammenhang mit der Prägung etwa ein unglaublich peinlicher Fehler aufgefallen?

Letzteres vermutet der Baumbiologe und Baumpfleger Bruce Livingstone. Denn er nahm den Penny nun etwas genauer unter die Lupe: "Ich war geschockt und ungläubig", sagte der Experte denn er kommt  laut „The Vancouver Sun“ zu dem Schluss: Auf der Münze ist nicht das Ahornblatt, jenes ur-kanadische Nationalsymbol zu sehen, sondern ein anderes Blatt. Der Münzanstalt ist demnach ein botanischer Fehler unterlaufen. 

Lesen Sie auch: Was Vermieter dürfen und was nicht

„In allen Definitionen über den Ahorn heißt es, dass seine Blätter und Knospen sich direkt gegenüberliegen“, schrieb Livingstone in der Zeitung. „Das bedeutet, dass jedes Blatt oder jede Knospe ein ‚Zwillings‘-Blatt oder eine ‚Zwillings‘-Knospe direkt gegenüber des Stiels hat.“ Die abgebildeten Blätter auf der Münze dagegen seien anders gestaltet. „Der Zweig mit seinen Blättern und Knospen auf dem Penny ist eindeutig ‚alternierend‘.“ Das bedeute, dass die Blätter und Knospen vom Stamm aus nicht gegenüberliegend, sondern versetzt angeordnet seien.

Laut Livingstone zeigt die Prägung auf dem Penny die Blätter einer Ahornblättrigen Platane. Die Baumart gehört zur Familie der Platanengewächse. Wegen ihrer Blattform wird sie oft mit dem Ahorn verwechselt. Offenbar ein Fehler, der auch der kanadischen Prägeanstalt unterlaufen ist. Damit befinden sich die Münz-Experten allerdings in guter Gesellschaft: Auch in der Fernsehreklame oder bei Werbeaktionen für die olympischen Spiele in Vancouver sei ihm schon aufgefallen, dass das Blatt der Ahornblättrigen Platane statt dem des Zuckerahorns verwendet wurde.
 
Dennoch ist der Vorfall für die Bank of Canada peinlich - denn es ist bereits der zweite botanische Zuordnungsfehler, der binnen kurzer Zeit entdeckt wird:  Auch den neuen kanadischen 20-Dollar-Schein ziert nicht das korrekte Ahornblatt, sondern ein Blatt des norwegischen Ahorns, dessen Blätter mit fünf Flügeln und gezähnten Spitzen ausgestattet sind, während der kanadische Zuckerahorn lediglich drei Flügel und glatte Spitzen aufweist. „Es ist unser Nationalsymbol, und es ist verblüffend, dass wir es dauernd falsch machen“, sagte Professor Julian Starr von der Universität Ottawa dem kanadischen Sender „CTV“.


Sehen Sie auch:

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • Flugzeug-Randalierer wieder auf freiem Fuß
    Flugzeug-Randalierer wieder auf freiem Fuß

    Zwei betrunkene Männer sollen 281 Mitreisenden den Flug in die Ferien vermiest haben. Nach einem kurzen Aufenthalt in Polizeigewahrsam dürfen sie nach Hause - wenn sie jemand mitnimmt.

  • «Der Professor»: Joachim Sauer wird 65
    «Der Professor»: Joachim Sauer wird 65

    Angela Merkel steigt aus der Limousine, schreitet sogleich die Stufen des Weißen Hauses empor und hält plötzlich inne.

  • Sechs Wochen nach Verschwinden keine Spur von MH370
    Sechs Wochen nach Verschwinden keine Spur von MH370

    Die Bilder sind scharf, allein es gibt nichts zu entdecken: Die U-Boot-Suche nach dem verschollenen Flug MH370 verläuft bisher erfolglos. Schon in der nächsten Woche könnte sie enden. Wie soll es dann weitergehen?

  • Die ehemalige First Lady packt aus: Am Freitag spricht Bettina Wulff in der WDR-Talkshow „Kölner Treff“ über ihre Zeit im Schloss Bellevue und die Gerüchte, sie sei einst als Prostituierte tätig gewesen. Besonders interessant wird es, als die 40-Jährige auf ihren Noch-Ehemann Christian Wulff zu sprechen kommt.

  • Es war ein aufregender Einsatz für Police Officer Chad Adams im US-Bundesstaat Pennsylvania. Mehrere Wochen trug er Kutte, Haube und Schuhwerk der Amischen, einer täuferisch-protestantischen Glaubensgemeinschaft. In dieser Verkleidung hoffte er, einen Verdächtigen zu stellen.

 

Vergleichsrechner

  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »