Werbung

Feuerwehr rettet Küken mit Suppenkelle

Frankfurt/Main (dpa) - Bei einem tierischen Einsatz hat die Feuerwehr in Frankfurt zwölf Entenküken aus einem Becken für Wasserspiele gerettet. Die Tiere steckten gestern nach den Angaben eines Sprechers der Feuerwehr Frankfurt in einem Überlaufrohr des Beckens fest, dessen Sog sie am Fortschwimmen hinderte. Zunächst habe ein passendes Gerät für die Rettung der Tierkinder gefehlt, doch die Einsatzkräfte hätten schnell improvisiert, teilte die Feuerwehr heute weiter mit.

Mit einer Suppenkelle aus der Kantine eines nahe gelegenen Unternehmens seien die Kleinen schließlich aus dem Wasser gerettet und an die «sehnsüchtig» wartende Entenmama übergeben worden. Das Überlaufrohr habe man im Anschluss gegen zukünftige Schwimmversuche der Küken abgesichert. «Ente gut, alles gut», schließt die Feuerwehr ihren Bericht ab.